Bluescreen 0xF4

Diskutiere Bluescreen 0xF4 im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Guten morgen zusammen, ich habe bei einem Rechner seit geraumer Zeit einen Bluescreen. Der PC lief an sich durchweg einwandfrei und war lediglich...

  1. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen zusammen,

    ich habe bei einem Rechner seit geraumer Zeit einen Bluescreen. Der PC lief an sich durchweg einwandfrei und war lediglich für Sachen wie Ebay usw gedacht.

    Der PC lässt sich nicht mehr starten. Der Startvorgang funktioniert eigt bis dorthin, wo die Oberfläche des Betriebssystems erscheinen sollte. Hab versucht Windows neu aufzuspielen, jedoch erkennt er im DOS bei der Installation keine der beiden Festplatten als eine an. Im Abgesicherten Modus zu starten ist ebenfalls nicht möglich.

    Die Fehlermeldung lautet:

    Kann damit jemand etwas anfangen? Hab mir gedacht okay - scheint die bootable Festplatte einen mitbekommen zu haben, jedoch kann ich auch nicht auf die zweite Platte ein System aufspielen - wie gesagt werden beide nicht richtig erkannt.

    Kann mir jemand schon weiterhelfen oder mir Tips zur weiteren Diagnose geben?

    Gruß
    Christoph
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Christoph,
    -sag uns zunächst einmal, welches Betriebssystem Du hast, bzw. aufspielen willst.
    -Ist es eine Vollversion oder eine Recovery-CD?
    -weißt Du wie man Windows richtig installiert? (es ist keine Schande, "nein" zu sagen!)
    -hast Du eine SATA-Festplatte (für dan Bertiebssystem) oder eine IDE?
     
  4. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Das Betriebssystem soll eine Vollversion des Windows XP Professional werden. Die Installation habe ich schon einige male gemacht, bisher meist ohne Probleme. Mich wundert es nur, dass die Festplatten bei der Installation ( wo man auswählen könnte wohin , Partition erstellen usw. ) nicht auftauchen. Es sind es zwei SATA.

    Gruß
    Christoph
     
  5. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hi,
    wenn es STAT-Platten sind, musst Du zuerst die SATA-Treiber von der Mainboard-CD auf eine Floppy-Disk kopieren und beim Booten von der Windows-CD die F6-Taste drücken, wenn Du dazu aufgefordert wirst!

    Ich nehme an, Du hast noch ein Floppy-Laufwerk (A) ?

    Wenn nicht musst Du im BIOS einstellen, dass dass das Mainboard so tun soll, als ob eine IDE-Platte drin ist.
     
  6. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke für die Hilfe Sigi,

    Dann würde ich gern erstmal Nr2 versuchen, die Mainboard CD habe ich leider derzeit nicht zur Hand. Ein Floppy wäre aber vorhanden.

    Kannst du mir sagen, wo ich genau den Eintrag im BIOS finde? Da kann man ja auch relativ viel falsch machen... Habe beim durchblättern noch nicht das passende gefunden.

    Gruß
    Christoph
     
  7. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hi Christoph,
    im Moment bringt es Dir nicht viel, wenn Du Windows installierst. Du musst die Mainboard-CD haben, sonst läuft XP nicht stabil, und Du hast kein LAN, keinen Sound etc.

    Sag mir doch erst mal wie das Mainboard heißt. Dazu musst Du das Gehäuse aufschrauben und auf das MB schauen. Da steht eine Bezeichnung drauf. Meistens in der Nähe vom BIOS-Chip. Such mal.
    Oder ist es ein Fertig-PC von Aldi, HPoder ähnlich?
     
  8. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hatte mir das so gedacht, dass ich Windows neu raufspiel, mit Everest mir dann die Bezeichnungen anzeigen lasse und anhand dessen die Treiber aus dem Internet zu laden.

    Auf dem MB findet sich nur die Beschreibung MSI MS-7008 Ver. 1

    Das MB müsste also dieses hier sein

    Es ist kein Fertig PC.

    Gruß
    Christoph
     
  9. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Das müsste die Treiber-Seite von MSI sein.

    http://www.msi-computer.de/index.php?func=downloaddetail&type=driver&maincat_no=1&prod_no=568

    Das Handbuch habe ich noch nicht gefunden.

    Wenn Du aber die Treiber runterlädst, hast Du ja den VIA SATA Treiber. Weiter unten steht extra "for Floppy drive" Den musst Du nur auf eine formatierte Diskette entpacken und beim Booten sowohl die XP-CD wie auch die Diskette einlegen. Wenn dann unten auf dem Bildschirm die Treiber geladen werden, steht sofort zu Anfang " Für Drittanbieter F6 drücken"
    Dann F6 drücken und entsprechend weitermachen.
    Wenn das nicht klappt, melde Dich nochmal.
    Ich bin heute Abend wieder online.
     
  10. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Die Diskette ist erstellt.

    Wenn ich in der Option unter F6 drin bin, gibt es jedoch kein Massespeichergerät das mir bei der Installation von XP behilflich sein kann. Es wird angezeigt <kein>.

    Treiber gibt es in dem Sinne ja nicht für ein Floppy oder? Habe also vermutet das es im BIOS ausgeschaltet ist, sprich mal ein wenig probiert. Komme aber nur soweit, dass ich beim starten ein

    A: Drive Error
    Press F1 to Resume

    bekomme.

    Hoffe du kannst mir da auch weiterhelfen.

    Gruß
    Christoph
     
  11. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Christoph,
    ja die Sache ist nocht so einfach wie man denkt.
    Es verhält sich so:
    Wenn das Floppy im BIOS aktiviert ist und angezeigt wird, muss es von XP im Augenblick, wo Du es mit F6 auswählst, auch erkannt werden. Du darfst nicht vergessen, die Bootreihenfolge so einzustellen, dass das CD-Laufwerk als "First Bootdevice"; die Festplatte als "Second Device" und das Floppy als "Third Device" eingerichtet ist!!
    Der Treiber für das Floppy wird sofort mit den ersten Treibern von der Diskette geladen. Du musst natürlich so lange warten, bis unten die Aufforderung escheint. Siehe Foto:

    [​IMG]

    Versuch das mal und wir "reden" morgen weiter. OK?
     
  12. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sigi,

    die Bootreihenfolge habe ich so eingestellt und die Sache mit F6 ebenfalls korrekt ausgeführt.

    Es scheint aber noch ein Problem mit dem Diskettenlaufwerk zu geben. Es steht mir kein Massenspeichergerät zur Unterstützung bei der Installation.

    Ich habe im BIOS folgende Befehle geändert...

    Unter Standard CMOS Features:

    Floppy Drive A - 1,44MB 3/4
    Floppy Drive B - Not Installed

    Advanced BIOS Features:

    Hard Disk S.M.A.R.T. ( hat es was mit dem Floppy zutun? Steht derzeit auf Enabled )

    Swap Floppy - Enabled
    Seek Floppy - Enabled

    Integrated Peripherals / Set Super I/0

    Floppy Controller - AUTO

    Gruß
    Christoph
     
  13. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Warum hast du "swap floppy drive"= Enabled? Disabled setzen, denn diese Option ist überflüssig für dein Vorhaben und auf Grund des fehlenden 2ten Floppydrives.
    Mein Tipp:
    Lade dir den XP-Iso-Builder herunter und integriere die Treiber direkt in dein WinXP Setup. Dafür musst nur
    http://winfuture.de/XPIsoBuilder
    herunterladen, installieren und dann dein XP Setup einwerfen.
    Einfach den Anweisungen folgen und am Ende hast ein fertiges Image, welches du nur noch brennen musst (als Image natürlich).
    Ansonsten kannst du auch versuchen den IDE-Kompatibilitätsmode für deine S-ATA-Devices im Bios zu aktivieren. Dann werden die Treiber nicht benötigt.

    Kontrolliere den richtigen Sitz des S-ATA Kabels!
    Wird die Platte denn vom Bios erkannt?
    Gruß JO
     
  14. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Nabend Jo,

    Swap Floppy Drive hab ich auf Disabled gesetzt und siehe da, das Diskettenlaufwerk fängt zumindest schonmal an zu rattern. Die Funktionsleuchte signalisiert dies auch.

    Die SATA Kabel sitzen soweit auch alle - erkennen scheint das BIOS diese auch, die Namen der Platten werden zumindest kurz mal aufgeleuchtet beim starten. Im BIOS selber hab ich jetzt dirket keine der beiden Bezeichnungen gefunden. Die Platte möchte ja aber auch starten, wenn man mal die ganze Bootreihenfolge weglässt. Nach dem Windows Ladebalken kommt dann eben nur nen Bluescreen.

    Erkennen tut er die Platten eben nur nicht, wenn ich mich in der Windows Installation befinde. Das ist derzeit das Problem. Leider funktioniert es immernoch nicht, dass er das Diskettenlaufwerk mit der erstellten Disk eingelegt erkennen tut, bzw. die Installation unterstützen kann.

    Gruß
    Christoph
     
  15. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Seek Floppy Drive kannst ebenfalls disablen.
    Ich würde (wie schon vorgeschlagen) die Treiber einfach direkt in dein Setup intgrieren, kannst dir auch gleich z.B. das SP3 einbauen und ne Menge anderer netter Sachen.
    Glaube mir, dass ist kinderleicht. Bei Fragen zum Iso-Builder einfach fragen ;)
    Ansonsten gehst mal ins Bios und stellst den IDE Mode für die S-ATAs ein. Welches Mainboard?
    Gruß Jo
     
  16. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hi
    also ich hab jetzt das Handbuch zu Deinem Mainboard gefunden. Das einzig relevante Bild ist dies hier:
    MSI ist da nicht deutlich wie z.B. Asus, aber ich denke, dass hier Schlüssel liegt (wenn Du nicht die von Joel vorgeschlagene ISO-Variante willst)

    [​IMG]

    Alles was mit "BootRom Function" zu tun hat, auf "Disabled" setzen. Wenn es dann immer noch nicht geht, kannst nur noch den "Internal SATA Controller" disablen, aber ganz sicher bis´n mir da nicht.

    Vielleicht schau sich Kollege Joel das auch mal an und gibt seinen Kommentar ab.

    @Joel
    wenn Du das Handbuch mal lesen willst, kann ich es Dir hochladen. Aber es ist nichts zu finden von SATA > IDE
    außer das was ich gefunden habe.
     
  17. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    also Seek Floppy hab ich auch Disabled, sowie alle BootRom Functions. Habs auch mit dem Internal Sata Controller versucht...

    Hab vllt noch eine neue Problemquelle gefunden. Die Sache mit der Diskette - habe einfach die .zip entpackt und den Ordner auf die Diskette geschoben. Kann der durch die Ordner blättern? Wenn ich "F6" drücke und danach durch "Z" zusätzliche SCSI- Adapter, CD-Rom-Laufwerke usw usw... zur Verwendung unter Windows anzugeben versuche, soll ich die Diskette mit Treibern vom Hersteller in A einlegen.

    Bestätige ich dies, bekomm ich die Meldung, dass er die Datei: txtsetup.oem nicht finden kann.

    Würde es gern über das BIOS hinbekommen, da dies für mich auch noch Neuland ist - lern gern ein wenig dazu.

    Gruß
    Christoph
     
  18. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo,

    also die Diskette muss zuerst formatiert werden. Dann die .zip auf "A", also die Diskette entpacken. Nimm eventuell mal eine andere Diskette.

    Du brauchst auf eine Diskette kopiert definitiv folgende Dateien:



    si3312r.cat
    si3312r.inf
    si3312r.sys
    siisupp.vxd
    silsupp.cpl
    siwinacc.sys
    txtsetup.oem

    Die Diskette erst reinschieben, nachem Du F6 gedrückt hast!!!!
    -Beim XP-Setup nach Aufforderung F6 drücken....

    -Wenn Setup nach den Treibern schreit, Diskette rein

    -S drücken, danach [Enter]

    -Wähle den ersten Treiber aus, [Enter]

    -danach wieder auf S und [Enter]

    -Wähle den zweiten Treiber und [Enter]



    Versuchs nochmal.

    Übrigens, der "internal SATA Controller" muss aktiviert sein, sonst geht es auch nicht.
    Wenn von dem Bild, dass ich Dir heute geschickt habe, die erste Zeile anklickst (PATA-IDE) anklickst, was kommen da für Auswahlmöglichkeiten?
     
  19. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin Siggi!
    P-ATA-IDE
    Diese Option steuert lediglich den Onboard IDE Controller des Mainboards und hat mit S-ATA nichts zu tun.
    Das sind zwei unterschiedliche Standards wie du weißt, allerdings hat es sich irgendwie eingebürgert die alten "ATA/ATAPI- (E)IDE Standards" (geiles Wort, hehe 8) ) mit P-ATA zu verallgemeinern, um sie von dem seriellen ATA Standard zu differenzieren.
    Für sein Problem ist es also gänzlich außer acht zu lassen.
    Er hat einfach nur die Diskette nicht richtig erstellt (wie du schon vermutest), allerdings gibt sich das Win-Setup manchmal auch ein bisschen zickig, weswegen ich grundsätzlich für das Integrieren direkt ins Setup tendiere (ist für zukünftige Neuinstallationen bequemer und in 20Min erledigt).

    Gruß Jo
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. Dubh

    Dubh Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sigi, Hallo Jo - danke für eure Tatkräftige Unterstüzung! Es geht vorran...

    Die Diskette funktioniert, jedoch noch nicht ganz. Habe nochmal neu formatiert, und alles was sich im Ordner befand auf die Diskette geschoben. Vorher hatte ich den Ordner raugeschoben. Habe einen Unterordner weniger - Zumindest erkennt er sie jetzt, und ich kann sogar die Treiber auswählen.

    Sigi, ich finde lediglich die txtsetup.oem von den Dateien die du angegeben hast in der heruntergeladenen .Zip. Von der Mainboard Seite Heruntergeladen habe ich folgende
    dort finden sich meist Dateien mit dem Namen "Viamraid". Evtl. liegt hier die nächste Ursache.

    si3312r.cat
    si3312r.inf
    si3312r.sys
    siisupp.vxd
    silsupp.cpl
    siwinacc.sys

    fehlen mir.

    Habe es natürlich aber trotzdem weiterversucht. Es werden mir die Festplatten nun in der Windows Installation angezeigt und ich habe die alten Partitionen gelöscht.
    Komme aber nur bis dahin wo ich einige Startdateien auf die Festplatte kopieren muss, sprich neue anlegen muss. Es wird ein unpartitionierter Bereich mit ca 8MB angelegt - die Festplatte mir als fabrikneu angezeigt. Zu einer Installation kommt es jedoch nicht, da es immer wieder zum Schritt mit den zu kopierenden Startdateien führt.

    Es hängt vllt mit den fehlenden Dateien auf der Diskette zusammen?

    Einen Bluscreen beim Abbruch der Windows Installation bekomme ich im übrigen auch nicht mehr.

    Jo, deine Variante mit dem Win-XP-Iso-builder werde ich auf jedenfall bei Gelegenheit ausprobieren - vllt mal bei meinem Rechner.

    Gruß
    Christoph
     
  22. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Christoph,

    wir sind auf einem guten Weg! Ich kümmere mich mal um die Zip-Datei von MSI.
    Dass die Partition als "neu" behandelt wird ist OK, und die 8 MB sind auch OK, denn das ist wohl ein Reserverspeicher für Windows zur Installation.
    Was Du natürlich auch machen solltest, ist erst mal die Partition zu löschen und danach wieder neu zu erstellen. Dann kommt das Formatieren und danach gehts los mit der Installation.
    Ich lege Dir folgenden Link an Herz, der in Bildern die einzelnen Schritte einer richtigen XP-Installation beschreibt. Natürlich wird nichts von der Diskettenerstellung gesagt, aber das wissen wissen wir ja schon wie es geht. Und gut erkannt! In diesem Fall nicht die Dateien mit "drag&drop" verschieben, sondern die klassische Methode "kopieren und einfügen" wählen oder wie man in der IT-Sprache sagt "copy&past".
    Melde mich wieder.



    http://www.heisig-it.de/xp_installation.htm



    Bye
     
Thema: Bluescreen 0xF4
Die Seite wird geladen...

Bluescreen 0xF4 - Ähnliche Themen

  1. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...
  2. Immer wieder auftretende Bluescreens

    Immer wieder auftretende Bluescreens: Hallöchen mal ne Frage, Ich habe auf einem HP ProBook 640 G1 ständig Probleme mit Bluescreens. Per bluescreenviewer hab ich folgendes ermitteln...
  3. Ram nicht kompatibel bluescreen?

    Ram nicht kompatibel bluescreen?: QVL liste: http://download.gigabyte.eu/FileList/Memory/mb_memory_ga-h97-hd3.pdf Pc daten: Netzteil: be quiet 530w cpu :...
  4. Bluescreen

    Bluescreen: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit dem PC eines Arbeitskollegen: Der PC fährt nur dann Ordnungsgemäß hoch wenn ich im UEFI alle CPU Boost´s...
  5. Bluescreen 0x0000007E

    Bluescreen 0x0000007E: Hallo Leute, bin mir nicht sicher, ob es sich um ein Hardware- oder Software-Problem handelt: Ich erhalte immer wieder Bluescreens mit der...