Bitte um Beratung für neuen Office-PC

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Matthias1990, 10.01.2012.

  1. #1 Matthias1990, 10.01.2012
    Matthias1990

    Matthias1990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin gerade dabei mir das erste mal in meinem Leben einen eigenen PC zusammenzubauen.

    Naja eigentlich ist er für meine Eltern und meine Schwester. Der Computer wird dementsprechend vorwiegende benutzt um:

    - Rechnungen zu schreiben (Office)
    - im Internet surfen
    - Lieder abspielen
    - Youtube
    - Mini Spiele, mit geringen Grafikanforderungen

    Der PC läuft meist den ganzen Tag, dementsprechend sollte er nicht so viel Strom verbrauchen und nicht so laut sein.

    So und nun die Teile:

    - Motherboard: Gigabyte GA-Z68P-DS3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)
    - CPU: Intel Core i3-2105, 2x 3.10GHz, boxed (BX80623I32105)
    - RAM: G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U (DDR3-1333)
    - Festplatte: Hitachi Deskstar 7K1000.C 500GB, 16MB Cache, SATA II
    - Netzteil: Antec VP450P, 450W ATX 2.3
    - Laufwerk: LG Electronics GH22LS50 schwarz, SATA, retail
    - Gehäuse: Xigmatek Asgard II schwarz

    Nicht sicher bin ich mir bei folgenden Sachen:

    1. Das Netzteil: - wurde mir empfohlen, denke aber es wird nicht mal annähernd ausgelastet oder???

    2. der CPU bzw. Grafikkarte: Soll auch einer sein, der stromsparend ist, hab mich aber für den i3-2105 statt i32100 entschieden, weil der HD3000 statt HD2000 hat. Deswegen ist denke ich keine Grafikkarte nötig, onBoard reicht oder???

    3. kennt jemand die Festplatte? ist diese wirklich leise? oder welche würdet ihr empfehlen? mehr als 500GB sind definitiv nicht nötig, sollten aber mind. 250 GB sein.


    So nun könnt ihr euch auslassen. Bin für jedes konstruktive Kommentar dankbar und freue mich auch Kommentare, auch wenn euch was zu den anderen Bauteilen auffällt!

    MfG Matthias
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 domdom-88, 10.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    In deinem Fall rate ich mal definitiv zu einem Netzteil von Cougar und zwar der A Serie, z.B. Cougar A 350 oder so...
    Damit kannst du sicher sein, Qualität zu kaufen.

    Bei der Festplatte würde ich auf Seagate oder Western Digital setzen.
    Mit Seagate hab ich selbst noch keine Erfahrungen gemacht, ich kann nur sagen, dass eine Western Digital Caviar Blue flott und trotzdem leise ist.

    Wenns wirklich leise sein soll, müsstest du dir auf jeden Fall einen größeren CPU-Kühler dazukaufen, die sind dann quasi nicht hörbar, wenn man den PC nicht gerade voll auslastet.
    Der Standard Lüfter von Intel kann schon ziemlich nerven, wenn mans gern ruhig hat^^

    Ebenso solltest du dir Gedanken über das Gehäuse machen. Ich weiß ja nicht, wie das Budget ist, aber es gibt da große Unterschiede bei den Gehäusen. Das fängt bei der allgemeinen Verarbeitung und "Klapprigkeit" an, geht weiter bei entkoppelten Festplatten (sodass Schwingungen und damit verbundene Geräusche nicht übertragen werden) und endet bei den verbauten Gehäuselüftern, die laut oder leise sein können...

    Beim Laufwerk könnte ich dir wärmstens dieses empfehlen, ist meiner Meinung nach wirklich sehr leise, im Gegensatz zu denen, die ich bisher alle so rumoren gehört hab^^
    hardwareversand.de - Artikel-Information - LiteOn iHAS624-32 SATA Retail


    Am besten, du schreibst mal, wie viel Geld du so übrig hast und dann schauen wir mal, wie wir das beste rauskitzeln.




    PS: Ich bin kein Fan von Onboard-Grafik, aber prinzipiell für ein bisschen Youtube sollte das reichen. Ob und welches Spiel damit überhaupt funktioniert, kann ich nicht sagen...

    PPS: Geizhals ist zwar schön und gut, aber so kannst du nicht rechnen. Bedenke, dass du bei verschiedenen Shops jedes mal extra Versandkosten zahlst... Da solltest du zusehen, dass dus alles bei einem Shop bestellst, dürfte auf jeden Fall billiger sein!
     
  4. #3 xandros, 10.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    1)
    soll es ja auch nicht! Wenn es im Bereich von 50-80% seiner Leistungsfaehigkeit betrieben wird, hat es in der Regel seine besten Effizienzwerte.
    Allerdings wuerde ich nicht gerade ein Netzteil der VP-Serie nehmen. Wenn schon Antec, dann eines der Serien Earthwatts (ohne D am Ende!) oder EcoPower 380W bzw. NeoPower 430W. Die Netzteile werden von Seasonic gefertigt und entsprechend ordentlich verarbeitet bzw. auch mit den notwendigen Schutzschaltungen versehen.
     
  5. #4 Matthias1990, 10.01.2012
    Matthias1990

    Matthias1990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    erstmal vielen vielen dank für die superschnellen Antworten :)

    @domdom:

    also mein Budget liegt bei so ca. 400 Euro ... ohne Grafikkarte bin ich auch noch in diesem Limit.

    Apropros Grafikkarte... ich habe grade gesehen, dass bei Geizhals das Mainboard noch nicht bewertet wurde, das Z68 aber gut in testberichten abgeschnitten hat.
    könnte man später noch ne ausreichende grafikkarte nachrüsten, wenn der onboard-chip nicht reicht?

    das cougar a350 hab ich übernommen, hat auch sehr gute bewertungen bekommen.

    bei der festplatte hab ich ne Western Digital Caviar Blue 500GB, 16MB Cache, SATA II gefunden, ebenfalls gute bewertungen.

    mit dem gehäuse hab ich auch ewiglange hin und hergesucht, war selber damit nicht zufrieden, bin dann auf dieses gestoßen:
    Cooltek K3 Evolution
    das hat sogar schon nen usb3.0 anschluss :)

    du wirst lachen, aber das laufwerk hatte ich auch gefunden, kannte den hersteller aber nicht und hab dann die 2. wahl genommen.
    da du dich aber auch besser auskennst, hab ichs einfach mal mit übernommen :)

    hab unten als anhang alles aufgelistet, und wie du siehst für 407 euro kann ich das über 2 anbieter bestellen.

    hast du schon erfahrungen mit hardwareversand.de gemacht?
     

    Anhänge:

    • 123.jpg
      123.jpg
      Dateigröße:
      79,3 KB
      Aufrufe:
      11
    • 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      23,1 KB
      Aufrufe:
      9
  6. #5 Matthias1990, 10.01.2012
    Matthias1990

    Matthias1990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    so hab jetz alles mal bei hardwareversand eingegeben, außer das netzteil, das haben die da nicht, wenn ich den preis von geizhals da mitzurechnen dann lande ich bei 420 euro. ohne versand.

    bei den beiden besten anbietern bei geizhals lande ich bei 407 euro. mit versand.
     
  7. #6 domdom-88, 10.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Netzteil: hardwareversand.de - Artikel-Information - Cougar A 350 Watt

    Mit Hardwareversand hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, schon kompletten PC bestellt, auch schon Einzelteile, auch schon was zurückgeschickt, bisher kein Problem. Gab aber auch schon Leute, die Probleme hatten, nur der Vollständigkeit halber. Es steht dir natürlich frei, wo du kaufst. Ich empfehle einfach mal Hardwareversand oder Mindfactory, da die mit die günstigsten sind und schnell und zuverlässig liefern.


    Ja, eine Grafikkarte kannst du immer noch nachrüsten, das ist kein Problem. Wenn du jetzt schon weißt, dass dus tun wirst, solltest du vielleicht direkt ein stärkeres Netzteil nehmen, damit das dann nicht auch gewechselt werden muss.


    Bevor wir jetzt hier groß um den heißen Brei reden, hab ich dir mal eine Zusammenstellung passend aufgelistet. Kannst ja selber schaun, ob dus woanders vielleicht billiger bekommst.
    Der Ram ist auf jeden Fall in der QVL des Mainboards gelistet, sprich ist kompatibel, was die "inneren Werte" angeht ;)
    Festplatte ist ne SATA III, also der neuste Standard, SATA II würde ich jetzt nicht mehr kaufen, lohnt sich nicht...
    Als Gehäuse hab ich mal ein Bitfenix genommen. Ich selbst kenne das Bitfenix Shinobi und finde es sehr gut. Dieses hier ist eine kleinere, abgespecktere Variante, aber sicher auch eine gute Wahl

    hardwareversand.de - Artikel-Information - Intel Core i3-2105 Box, LGA1155
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Gigabyte GA-Z68P-DS3, Intel Z68, ATX
    hardwareversand.de - Artikel-Information - 4GB-Kit G-Skill Ripjaws PC3-10667U CL9
    hardwareversand.de - Artikel-Information - WD Caviar Blue 500GB SATA 3 6Gb/s
    hardwareversand.de - Artikel-Information - LiteOn iHAS624-32 SATA Retail
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Super-Flower Amazon 80Plus 450W
    hardwareversand.de - Artikel-Information - BitFenix Merc Beta

    Macht 416,06 € zzgl. 3,99 € Versand.
     
  8. #7 Matthias1990, 10.01.2012
    Matthias1990

    Matthias1990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    doofe frage sicherlich, aber das system is auch 64bit tauglich oder? woran kann ich das erkennen?

    wie ich anfangs schon erwähnte wird der pc den ganzen tag über meist laufen... mit son großem netzteil saugt der auch nicht zuviel strom?
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. #8 domdom-88, 10.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist 64-bit-fähig, sind die alle.

    Ein größeres Netzteil saugt auch nur so viel Strom, wie der PC braucht ;)
    Grob zumindest, bei größeren Netzteilen ist es ein wenig mehr Stromverbrauch, das fällt aber nicht ins Gewicht. Dafür ist dieses Netzteil 80 Plus zertifiziert, also recht effizient, das passt schon so ;)
     
  11. #9 Matthias1990, 11.01.2012
    Matthias1990

    Matthias1990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    alles klar, vielen vielen Dank domdom :)
     
Thema: Bitte um Beratung für neuen Office-PC
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ecopower380w

Die Seite wird geladen...

Bitte um Beratung für neuen Office-PC - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...