Bioseinstellungen

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Andy05, 19.03.2009.

  1. Andy05

    Andy05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kann man bei einen Aopen AK77 Pro die Anzahl der Arbeitsspeicher im Bios einstellen? Die Arbeitsspeicher sind heile, habe die in einen anderen Bord getestet. Die laufen in den Aopen Board nur auf den ersten Steckplatz, wenn ich beide reinstecke passiert nix mehr. Die Uhr und das Datum bleiben erhalten.

    ?(

     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Die Antwort auf deine Frage ist= NEIN!
    Im Bios kannst du lediglich die Taktung und Latenzen einstellen, sofern sie den Spezifikationen des RAM's entsprechen und nicht automatisch ausm SPD gelesen werden können bzw. es dort Probleme gibt.
    Welchen Speicher verwendest du denn?
    Ich würde es mit einer aktuelleren Biosversion versuchen, denn die Speicherkompatibilität wird permanent verbessert.
    Was ist das für ein Zitat?
    Bekommst du diese Meldung während des POST, wenn beide Module eingebaut sind?
    Mache mal ein CMOS Reset und bevor du das System danach startest, setzt beide RAM's rein.
    Bringt auch das nicht, dann wiegesagt mal das Bios auf den neuesten Stand bringen und mal Infos zum Ram geben ;)
    Gruß JO
     
  4. Andy05

    Andy05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich kaufe mir heute erst mal eine neue Batterie, und dann mache ich das neuste Bios drauf. Beide Arbeitsspeicher sind von Apacer mit der Bezeichnung: PC2100 256 Mb CL2. Einzelnt gehen die Riegel auf dem Board.

    ?(
     
  5. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Jepp, wenn du diese Meldung bei jedem Start erhältst, dann sitzt entweder die Batterie nicht richtig im Sockel oder (bei so einem alten Board sehr wahrscheinlich) sie ist am Ende ihrer Tage :D
    Gruß Jo
     
  6. Andy05

    Andy05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So, habe eine neue Batterie eingebaut und das Bios neu gemacht haut wieder hin. Bloß die Sache mit den Speicher noch nicht. Ich habe alle drei Steckplätze einzeln versucht, und einzeln läuft der Speicher. Sofern ich irgend wo einen zweiten mit zu stecke ist Schluß.

    ;(
     
  7. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Welche Biosversion hast du geflasht? Die aktuellste ist R1.20!
    http://download.aopen.com.tw/Download.aspx?RecNo=4906&Model=230&Section=1&DL=yes
    Solltest du diese geflasht haben und es läuft immer noch nicht, dann ist der Ram nicht mit 100% mit dem Chipsatz kompatibel :(. Anders als bei den modernen AMD-Systemen sitzt der Speicherkontroller in der Northbridge und nicht im Prozessor selber. Kannst nichts machen, außer anderen RAM besorgen.

    Gruß Jo
     
  8. Andy05

    Andy05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich habe das letzte deutsche Bios (1.08) erst mal genommen. Jetzt macht er noch Probleme beim Kaltstart, muß ich öfters reseten. Die Speicher habe ich auf jeden Steckplatz einzeln getestet und lief auch, sofern ein zweiter mit zu kamm war Ende. Den Speicher habe ich auch auf einen K7S5A Board getestet, und liefen.

    :hammer:
     
  9. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Da du mit dem Flashen bereits vetraut bist, empfehle ich das aktuellste Bios zu flashen. Was dein Kaltstartproblem anbelangt, so würde ich es mal mit einem anderen NT versuchen. Könnte ein Problem mit der Spannungsversorgung sein, sind zumindest typische Symptome für dafür.
    Macht er mit dem "alten" RAM auch Probleme beim Kaltstart?
    Gruß Jo
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. Andy05

    Andy05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt die neuste Biosversion (1.20) drauf trotzdem keine Änderung. So alt ist doch das Netzteil noch gar nicht, ist auch eins von Aopen. Ich habe den Rechner jetzt mal offen zu laufen so das man es hört da scheinen wirklich Schwankungen zu sein. Oder kommt das auch drauf an was man gerade mit dem Rechner macht? Ich habe das alte Board AX6BC gegen dieses AK77 Pro ausgetauscht.

    :idee:
     
  12. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Was meinst mit "Schwankungen" ?
    Naja, gemessen am Alter des Mainboars ist wohl fast jedes Netzteil jung :D. Besorge dir mal ein anderes NT, ich schätze, dass dein jetziges entweder zu schwach ist oder aber den Geist aufgibt.
    Gruß Jo
     
Thema:

Bioseinstellungen

Die Seite wird geladen...

Bioseinstellungen - Ähnliche Themen

  1. xp Cd bootet nicht trotz Bioseinstellungen

    xp Cd bootet nicht trotz Bioseinstellungen: hi, sitze seit Std. am Rechner und schaffe es trotzdem nicht das Problem zu beheben. Normalerweise bootet die XP CD automatisch und man kann das...
  2. Beim runterfahren Rechner ausschalten. Bioseinstellung ?

    Beim runterfahren Rechner ausschalten. Bioseinstellung ?: hi, wie heist die Option das wenn der Rechner runterfahrt er automatisch aus geht? Irgend wo im Bios kann man das doch einschalten.