Bildeffeckte

Dieses Thema im Forum "Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin" wurde erstellt von Julia100, 28.06.2008.

  1. #1 Julia100, 28.06.2008
    Julia100

    Julia100 Guest

    hey ihr,
    ich wollte fragen, wie man es hinbekommt, in einen schwarz-weiß-bild farbige effeckte reinzumachen. damit meine ich z.b wenn man eine person fotografiert, dass dann nur die schuhe oder ein bestimmtes kleidungsstück farbig sind und der rest schwarz-weiß. welches programm brauche ich denn dafür? und wie mache ich das?
    ich hoffe jemand kann mir eine genaue anleitung geben, wie ich das mache!
    danke im voraus
     
  2. #2 HalbleiterFreak, 28.06.2008
    HalbleiterFreak

    HalbleiterFreak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    0
    Hi, dafür benötigst du ein Bildbearbeitungsprogramm. Folgende sind gut:

    GIMP:
    -kostenlos
    -sehr umfangreich
    -stark erweiterbar.
    -für Anfänger nicht so gut.

    Paint.NET
    -kostenlos
    -gut für Anfänger geeignet

    Photoshop
    -sehr teuer
    -sehr umfangreich
    -quasi-Standard in der Branche
    -kompliziertetr Umgang

    also ich würde dir empfehlen Paint.NET zu nehmen. Damit kann man sowas sicher machen. Du musst dann den Bereich den du änder nmöchtest auswählen und dann die Auswahl umkehren, und den Bereich in graustufen machen ;)
     
  3. #3 Julia100, 28.06.2008
    Julia100

    Julia100 Guest

    okay danke schon mal. ich habe mir jetzt paint. net runtergeladen, aber ich bekomms nicht hin. zuerst öffne ich die datei die ich bearbeiten will und was mach ich als nächstes? auf dem bild sieht man meine freundin mit einer blume und ich möchte, dass das bild schwarz-weiß ist, außer die blume, die soll blau sein. wie kann ich jetzt die blume auswählen oder bearbeiten? kann mir bitte jemand eine ganz genaue und einfache anleitung geben?
     
  4. #4 Corvayne, 29.06.2008
    Corvayne

    Corvayne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    paint.net kenne ich leider gar nicht, weswegen ich dir auch keine detaillierte Beschreibung geben kann.
    Du musst halt eine Auswahl der Blume erstellen, sprich, du musst sie markieren. Es gibt (je nach Programm) unterschiedliche Auswahlwerkzeuge, da ich das Bild aber nicht kenne, kann ich dir gerade nicht sagen, was optimal wäre. Einmal gibt es da den "Zauberstab", mit dem du ein einzelnes Objekt einrahmen kannst, wenn es stark hervorstechende Konturen hat und nicht an irgendeiner Stelle durch Schatten o.Ä. mit dem Hintergrund "verschmilzt". Dann gibt es noch eine Freihand-Auswahl, mit der du - wie der Name schon sagt - die Konturen des einzufärbenden bereiches frei hand mit der maus (und gedrückter Maustaste) nachziehen musst. Das ist eine Arbeit, für die man eine ruhige Hand braucht, am besten ist es dabei auch, man zoomt den Bereich auf eine angenehme Größe. Bei Photoshop ist es auch so, dass du eine erstellte Auswahl hinterher auch noch bearbeiten kannst, also wenn du mal verrutscht bist, oder sonstwie irgendwelche Fehler passiert sind.

    Hast du dann endlich eine entsprechende Auswahl getroffen, würde ich es so machen, das ich den entsprechenden Bildausschnitt kopieren und dann als zweite Ebene einfügen würde. das macht es einfacher, das Objekt (die Blume) zu bearbeiten, zumal man dann auch die Kanten gut bearbeiten kann, ohne dass es durch das einfärben zu scharfkantig oder gar pixelig wirkt. Das Einfärben selbst würde ich dann wahrscheinlich über die Funktion Farbton/Sättigung machen, aber wie schon angedeutet, ich kann leider nur von Photoshop ausgehen, da ich paint.net absolut nicht kenne.

    Kann das hier auch leider nicht prägnanter zusammenfassen, da ich mir bei Photoshop alles selbst beigebracht habe und es von daher nicht ausschliessen kann, dass es da evtl. noch einfachere Wege gibt als die, die ich für mich entdeckt habe.

    Aber so eine partielle Ein- bzw. Umfärbung funktioniert sehr gut, habe das mal bei einem Farbbild gemacht, bei dem ich die Haarfarbe einer Person geändert habe.


    P.S.: Ich würde jetzt nicht sagen, dass Photoshop kompliziert wäre. Es ist komplex, ja, aber die meisten Komponenten sind eigentlich gut zu verstehen und anzuwenden. Da fand ich damals Corel Draw viel unübersichtlicher. :D
     
  5. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hey photoshop is sooooo easy
    definitiv einfacher als GIMP!
     
  6. #6 HalbleiterFreak, 04.07.2008
    HalbleiterFreak

    HalbleiterFreak Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    0
    ja stimmt, allerdings erst wenn man sich ein bisschen eingearbeitet hat.
    So ist es allerdings auch bi GIMP. PS ist trotzdem mein Favourit!!!
     
  7. #7 Ryoakaru, 11.08.2008
    Ryoakaru

    Ryoakaru Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Also:
    Du brauchst als erstes Zwei ebenen beide müssen den normalen Farben des hintergrundes entsprechen. Nun nimmst du die 2. Ebene und färbst sie Schwarz Weiß. Wenn du das getan hast nimmst du den Radierer und retuschierst das Bildteil weg welches du in der normalen Farbe erhalten lassen willst. Nun schimmert das Farbige von hinten nacvh vorne in das Bild durch und schon ist es fertig ^^

    Hoffe ich konnte dir helfen (;
    P.s.: Photoshop wird immer mein Favorit bleiben! :D
     
  8. #8 Ryoakaru, 11.08.2008
    Ryoakaru

    Ryoakaru Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Achso man könnte es auch so machen schick mir das Bild und ich bearbeite es dir (;
    Wenn du willst schreib mir einfach eine Pn in dem Forum hier :p
     
Thema:

Bildeffeckte