BETRUGSVERSUCH

Diskutiere BETRUGSVERSUCH im Netzwerkprobleme & Internetprobleme Forum im Bereich Computerprobleme; Kann man nach einer IP adresse den Benutzer der Zb. der sich im Gästebuch eingetragen hat seine Daten heraus kriegen da jemand versucht der Ruf...

  1. #1 Gast Pummy, 16.06.2006
    Gast Pummy

    Gast Pummy Guest

    Kann man nach einer IP adresse den Benutzer der Zb. der sich im Gästebuch eingetragen hat seine Daten heraus kriegen da jemand versucht der Ruf meine
    Lehrerin Schlecht zu machen . Oder irgendwie andres ??
    Email steht nicht !
    Danke Auf Antworten
    MFG Dennis ?( ?(
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 secretofw, 16.06.2006
    secretofw

    secretofw Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Vom Prinzip her ja.
    Dazu muss die Geschädigte (also die Lehrerin) eine Anzeige bei der Polizei machen. Die kann dann beantragen, dass der Provider die Einwahlprotokolle herausgibt. An Hand dieser Protokolle kann man dann zumindest den Rechner bzw. den Telefonanschluss ausmachen von dem sich eingewählt wurde.
    Ausser der Polizei bzw. der Staatsanwaltschaft erhält keiner diese Daten ... also spar dir Anfragen bei den Providern.
     
  4. #3 Yannick, 16.06.2006
    Yannick

    Yannick Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    0
    Die Provider würden dir die Daten niemals geben ;)
     
  5. #4 secretofw, 16.06.2006
    secretofw

    secretofw Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich was anderes behauptet ??? *verwirrtschau*
     
  6. hiha

    hiha Guest

    Das ist momentan sowieso noch nicht mal von seitens der polizei drin bzw. Staatsanwaltschaft. Nach einem letzten Urteil des Europäishcen Gerichtsshof ist es T-Online verboten worden einwahlvorgänge mit zu logen /bzw. extern freizugeben ;)
     
  7. #6 secretofw, 16.06.2006
    secretofw

    secretofw Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Aussage wäre ich vorsichtig.
     
  8. #7 K@rsten, 16.06.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!

    Der Provider hält bis zu 3 Monaten alle Daten fest (IP)
    Sobald aber alle offenen Rechnungen beglichen sind, ist er dazu verpflichtet diese Daten zu löschen.

    Und wenn erhält NUR die Staatsanwaltschaft die Daten

    Und sonst niemand!



    Grüße
     
  9. #8 Yannick, 16.06.2006
    Yannick

    Yannick Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    0
    @secretofw..oh...hab das von dir überlesen...sorry! :(
     
  10. #9 Gast Pumms, 16.06.2006
    Gast Pumms

    Gast Pumms Guest

    Okey Danke Erstmal paar Mitschlüler werden auch schlecht gemacht
    können sie das auch so machen ?
     
  11. #10 secretofw, 16.06.2006
    secretofw

    secretofw Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Das Recht hat jeder....
    Das Recht zur freien Meinungsäusserung hört bei beleidigungen und diskriminierung auf.
    Zur Polizei und ne Anzeige gegen unbekannt.
    Solltet euch aber beeilen. Wie oben schon gesagt werden die Protokolle nicht ewig gespeichert.

    Aber mal nebenbei.
    Um was für ein Gästebuch geht es?
    Kann das keiner Editieren und die Einträge löschen?
    Mach das ein paar Tage lang, dann schreibt auch keiner mehr....
     
  12. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  13. #11 Gast Pummy, 16.06.2006
    Gast Pummy

    Gast Pummy Guest

    Es handelt sich um ein SchulGästebuch
    hier der Link :


    *** Link gelöscht by Darth ***
    Sonst wird es noch voller!!
     
  14. #12 secretofw, 16.06.2006
    secretofw

    secretofw Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Da ham wir jetzt ein ziemliches Problem:

    Im Augenblick wird ein Musterprozess in der höchsten gerichtlichen Instanz von Heise Online geführt. Alle anderen Prozesse haben sie bisher verloren.

    Die aktuellen Urteile (wie gesagt, das letzte steht noch aus) besagen, dass der Webmaster (also der, der ein Gästebuch oder auch ein Forum betreibt) für den Inhalt verantwortlich gemacht werden kann, wenn er ihn vor der onlinestellung nicht redaktionell bearbeitet.

    Heise klagt sich einen Wolf, weil eine Aufrechterhaltung der Urteile ein schlag gegen jedes Forum und Gästebuch wäre.

    Würde ich hier einen Beitrag schreiben durch den eine Person oder Firma schaden nimmt ist der Forumbetreiber als zumindest mit dran, da ich ja einfach auf "Antwort erstellen" klicke und der Beitrag ist online.

    In deinem Fall würde das laut aktueller rechtsprechung heissen:
    Fühlt sich eine Person beleidigt oder so, kann sie den Verursacher (also den, der den Beitrag geschrieben hat) anzeigen wegen Rufschädigung, Beleidigung etc.
    Geht das ganze so weit, dass der Person auch ein wirklicher Schaden entsteht (z.B. Arztkosten durch Nervenzusammenbruch) kann der Anbieter des Gästebuchs zumindest mit haftbar gemacht werden.


    Der aktuelle Fall kann auch bei Heise Online www.heise.de verfolgt werden.

    Hoffen wir mal das die gewinnen. Sonst wäre das, das sichere aus für fast alle Foren und Gästebücher. Oder würdest du dich der gefahr aussetzen für jetwas verklagt zu werden, das ein User in deinem Forum geschrieben hat??
     
Thema:

BETRUGSVERSUCH

Die Seite wird geladen...

BETRUGSVERSUCH - Ähnliche Themen

  1. Betrugsversuch

    Betrugsversuch: Achtung, es sind wieder betrügerische emails und Faxe im Umlauf. Es dreht sich um ein Schreiben einer "Rechtsanwältin" Susan N. Gray. Bitte...