Beratung - Große Festplatte - RAID, Ethernet etc.

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Ichhabdamalnefrage, 06.09.2013.

  1. #1 Ichhabdamalnefrage, 06.09.2013
    Ichhabdamalnefrage

    Ichhabdamalnefrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da ich aus beruflichen Gründen viel Speicherplatz brauche, möchte ich mir nun gerne eine 6 oder 8TB Festpaltte zulegen.

    Die RAID-Funktion will ich unbedingt nutzen, also das Speichervolumen halbieren und dafür die 2 Festplatten doppelt beschreiben
    (doppelte Sicherheit).

    Nun meine Frage:
    Es steht bei fast allen dabei - Via Ethernet etc.
    Ich möchte aber eigentlich kein Server oder sonstige Scherze sondern nur eine Festplatte die ich an den PC anschließen kann.
    Wenn ich das richtig vertsanden hab soll ich mit dem Ethernet die Platta ja an meinen Router anschließen und meine Daten dann via W-Lan darauf laden oder?

    Dies ist doch aber viel langsamer wie z.B. USB, USB 3.0 etc. oder?
    Was wäre für mich denn Sinnvoll?
    Wäre es nicht noch besser eine Platte via Sata anzuschließen?

    Bin um jeden Rat dankbar! :)
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 06.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2013
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Dafür nimmt man ein NAS System, dass ins Netzwerk über den Router eingebunden wird. Je nach Router werden Daten entweder in 100mbit´s /sec oder 1000mbit´s/sec Bruttorate über das Netzwerkkabel übertragen. So schnell ist kein USB Anschluss. Das NAS System ist ein vollwertiger Netzwerkteilnehmer. In diesem Server kannst du zwei Festplatten mit z.B. 4GB einbauen. Bei Ausfall einer Platte kannst du diese einfach austauschen und deine Daten werden wieder gespiegelt.

    In den Rechner würde ich niemals eine Datensicherung integrieren, über ein Raidsystem, da bei Exodus des Systems z.B. durch Überspannung alles kaputt ist.
     
  4. #3 xandros, 06.09.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann willst du ein physikalisches Laufwerk vom Speicherplatz her in zwei Partitionen aufteilen, diese als Laufwerke dann aber via RAID wieder miteinander verbinden, damit auf beiden logischen Laufwerken die gleichen Daten geschrieben werden?

    Falls ich das korrekt interpretiert habe: Vergiss das besser im Ansatz!
    Fuer RAID-Verbaende verwendet man mehrere identische Festplatten, die dann ueber die RAID-Hostadapterfunktionen als ein Laufwerk an das Betriebssystem gemeldet werden. Das Betriebssystem weiss dabei nicht, dass es sich um mehrere verbundene Platten handelt - und es muss das auch gar nicht wissen.....

    Je nachdem wie sensibel die Daten sind, waere sogar ueber ein RAID5 mit mindestens 3 Festplatten nachzudenken. Auf zweien davon liegen jeweils die Daten, auf der dritten werden Pruefsummen zur Sicherheit gespeichert. Faellt eine Platte davon aus, kann anhand der verbleibenden beiden Laufwerke der Datenverlust rekonstruiert werden.

    Bei zwei Festplatten kommen nur zwei Verfahren in Betracht: Entweder auf beiden Platten gleichzeitig schreiben oder auf einer Platte schreiben und die Daten anschliessend auf die zweite Platte spiegeln. Beide Verfahren sind jedoch nicht so ausfallsicher wie ein RAID-Verbund aus 3 Festplatten mit Pruefsummen.
     
  5. #4 Ichhabdamalnefrage, 07.09.2013
    Ichhabdamalnefrage

    Ichhabdamalnefrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin Fotograf und muss öfter 50 - 100GB von den Karten der Kamera laden.
    Daher ist mir die Geschwindigkeit sehr wichtig.

    Aber bei allen größeren Festplatten die ich finden könnte ist es doch so das man sie nicht am PC,
    sondern am Router einsteckt und dann seine Daten über das Netzwerk hin und herschiebt.

    Da ich aber mit W-lan arbeite(n muss) ist es leider nur sehr langsam.

    Und die RAID Funkton ist ja bei diesen Platten meist immer machbar
    (6TB = 2x3TB // 8TB = 2x4TB)?!

    Nur das Problem ist wie gesagt das ich mehr Geschwindigkeit brauch und die Platte ja nicht am PC direkt einstecken kann,
    hab ja nur ein Lan Kabel als Anschlussmöglichkeit... oder geht das doch?



    Ich möchte also einfach nur viel Speicherplatz der schnell arbeitet.
    Und die Daten immer 2x Absichert.


    Ich habe mir diese hier mal bei Amazon bestellt:
    WD My Book Live Duo NAS-System mit Festplatte 6TB 3,5: Amazon.de: Computer & Zubehör


    Aber ich finde auch hier keine Möglichkeit Sie zu nutzen außerhalb der Cloaud...
     
  6. #5 Leonixx, 08.09.2013
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Kommt darauf an mit welchem Standard. Bei Wlan Standard g+h sind es eben brutto 54mbit/s, bei N Standard brutto bis zu 300mbit´s.
    Beim älteren Standard ist die Datenübertragung sicher langsam. Von dem her solltest du dies mal überprüfen.

    Wenn du ein NAS einsetzt, dann kannst du dies natürlich auch direkt am Rechner betreiben, würde ich aber schon mal aus Sicherheitsgründen nicht tun. Bei einer Überspannung kann durchaus aus eine USB Medium sich verabschieden.

    Dein PC hat ja nicht nur einen Lananschluss sondern sicher auch noch USB, oder? Solltest vielleicht mal deine Hardware posten.
     
  7. #6 soth, 08.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2013
    soth

    soth Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst einmal sollte man vielleicht erwähnen, dass ein RAID lediglich die Datenverfügbarkeit, nicht aber die Datensicherheit erhöht, den es schützt nur vor einem physikalischen Ausfall (einer oder mehrerer) Festplatten/SSDs.

    Mehr als 100MBit/s packt selbst USB2.0 und USB 3.0 ist ebenfalls schneller als die 1000MBit/s.
    WLAN macht die Sache nicht besser, zumal hier noch die baulichen Gegebenheiten hinzukommen.

    Genau dasselbe Problem hast du bei einem NAS, denn auch dort gibt/kann es (zu) Viren, Überspannung, Überstrom,... (kommen).

    Seit wann bietet ein RAID 5 eine höhere Ausfallsicherheit als RAID 1?
    Die Ausfallsicherheit von RAID 5 ist unabhängig von der Zahl der Platten (n) immer 1, bei RAID 1 immer n-1.



    Für mich hört sich dein Vorhaben nach einem simplen RAID 1 an.
    Gesammte Nettokapazität halbieren und die Platte(n) spiegeln.
    Du hast entweder die Möglichkeit ein NAS (z.B. von Synology oder QNAP) zu verwenden und selbiges eben relativ langsam per WLAN anzubinden (je nach NAS solltest du auch die/den Kartenleser direkt ans NAS anschließen können oder ein RAID (mit dediziertem Controller) in deinem Hauptrechner aufzubauen.
    In beiden Fällen solltest du auf eine Datensicherung (z.B. eine externe HDD, welch du nach dem Speichern komplett vom PC und Stromnetz trennst und optimalerweise auch an einem anderen Platz lagerst) nicht verzichten.
     
  8. #7 Leonixx, 08.09.2013
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Dabei denke ich aber auch an einen Kurzschluss am Rechner, der eben auch die USB Medien mitzerstören kann. Deshalb würde ich es immer abkoppeln vom System. Da der TE anscheinend die Sicherung im Dauerbetrieb durchführen will, ist dies auf jeden Fall anzuraten.

    Beim Thema Schädlingen ist ein NAS, abgekoppelt vom System des Rechners, auf jeden Fall sicherer. Nur Netzwerkwürmer sind hier kritisch zu betrachen.
    Aber sicher ist eh nichts. Man kann nur das Risiko minimieren.
     
  9. #8 gamer97, 08.09.2013
    gamer97

    gamer97 Profi-Noob ;)

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Wenn WLAN das Problem ist, dann verwende doch einfach den ac Standard. 1,3 GBit/s Brutto sollten doch reichen.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Ichhabdamalnefrage, 08.09.2013
    Ichhabdamalnefrage

    Ichhabdamalnefrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @ Leonaxx
    Ich weiß nicht welchen Standard ich hab, ich kann dir nur sagen das ich es getestet hab und es sau < langsam war...

    Das "Ding" das ich gekauft hab ist doch ein NAS oder ?
    WD My Book Live Duo NAS-System mit Festplatte 6TB 3,5: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Der PC hat noch jede Menge anderer Anschlüsse ja, aber halt die Festplatte nicht...
    Nur noch 1 USB anschluss.
    Meinst du ich kann die festplatte mit Strom versorgen und dann von dem USB zu meinem USB am PC ein Kabel legen?
    Also USB zu USB ?

    Du würdest es abkoppeln vom System?
    Ok das hört sich logisch an, aber wie ?
    Ich kenne mich ehrlich gesagt nicht besonders gut aus mit dem ganzen Zeug :/
    Dann müsste ich es ja über Funk machen oder ?

    @Soth
    Eigentlich dachte ich mit RAID an die Funktion die Kapa halbieren und alle Daten doppelt speichern ja. Im Falle eines physikalischen ausfalls.
    Gerne würde ich die Sicherheit erhöhen, aber wie ?

    @Gamer97
    AC Standard. 1,3 GBit/s ist doch immer noch nicht so schnell wie USB3.0 !?
     
  12. #10 Leonixx, 09.09.2013
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn du an deinem Rechner einen USB Anschluss hast, liefert dieser für z.B. 2,5" Festplatten den Strom. Wenn du eine 3,5" externe Festplatte oder NAS direkt dort anschließt, haben diese Teile eine eigene Stromversorgung und müssen nicht vom USB Anschluss versorgt werden.

    Ja, das System was du bestellt hast ist ein NAS Server mit 2x3TB Festplatte.

    Zur Frage wegen auskoppeln zum System. Ich meine damit das man das NAS nicht direkt durchgehend am Rechner über USB angeschlossen lassen sollte. Das ist auskoppeln vom System. Gerade wenn man dies zur Datensicherung nutzt. Üblicherweise steckt man es bei Bedarf an und entfernt es wieder nach der Datensicherung.

    Das ist weniger ein Problem, wenn das NAS beim Router angeschlossen ist. Da ist das Risiko der Zerstörung der Platten etwas geringer. Wichtige Dinge würde ich persönlich aber immer noch auf ein zweites Medium übertragen wie z.B. externe Festplatte. Dann ist das Risiko Daten zu verlieren sehr gering.
     
Thema:

Beratung - Große Festplatte - RAID, Ethernet etc.

Die Seite wird geladen...

Beratung - Große Festplatte - RAID, Ethernet etc. - Ähnliche Themen

  1. TV Fernsehr Beratung

    TV Fernsehr Beratung: Hallo Zusammen Ich überlege mir, diesen TV anzuschaffen. Hat dieser TV aktuelle Anschlüsse sowie Hardware verbaut, oder handelt es sich um ein...
  2. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...
  3. IDE Festplatte

    IDE Festplatte: Moin! Ein Feund von mir hat eine alte IDE Festplatte in ein externes Gehäuse gesteckt. Im Gerätemanager unter W10 wird sie erkannt, nicht aber im...
  4. Neuer Fernseher 50" oder größer, ohne Hochglanzlack

    Neuer Fernseher 50" oder größer, ohne Hochglanzlack: Hallo. Ich such schon ewig nach nem neuen Fernseher, um ein paar Stunden am Tag zu gucken und hauptsächlich Konsole zocken: -Full HD -brauchbare...
  5. Große Abweichung auf der -12V Schiene

    Große Abweichung auf der -12V Schiene: Moin Leute, gerade wollte mein PC nicht mehr starten. Ich trennte das Netzteil für einige Minuten vom Strom, sodass sich die Kondensatoren...