Auslagerungsdateien auf usb stick?

Diskutiere Auslagerungsdateien auf usb stick? im Windows XP Probleme Forum im Bereich Windows Probleme; hallo ich habe einen ziehmlich alten pc mit einem AMD Athlon(tm)XP 200+ 1,66 GHz und 480 MB RAM. des weiteren ist eine nvidia geforce 4mx...

  1. twinko

    twinko Guest

    hallo ich habe einen ziehmlich alten pc mit einem AMD Athlon(tm)XP 200+
    1,66 GHz und 480 MB RAM. des weiteren ist eine nvidia geforce 4mx integratet gpu drin!

    nun habe ich gehört das man mit einem programm (ich glaube es heißt) namens e-boost die auslagerungsdateien auf einen usb stick übertragen kann und obwohl die geschwindigkeiten zur festplatte langsammer sind habe ich aus erfahrungsberichten gehört das es trotzdem schneller läuft bei aufwendigen programmen! und da ich viel mit photoshop arbeite wäre das sehr gut für mich und wenn ein paar alte spiele wie cs:s besser lufen würden würde mich das auch nicht stören! und nun die frage: meint ihr das lohnt sich unter meinen bedingungen?

    übrigens ich habe einen 2gb intenso usb stick.

    ich freue mich über jede antwort! mfg twinko
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 23.03.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Um die Auslagerungsdatei auf einen anderen Datenträger zu verschieben, benötigst du kein Programm. Das geht bereits mit Windows-Boardmitteln. (So kannst du dir Zusatzprogramme, die auch wieder Ressourcen fressen, sparen!)

    Start - Systemsteuerung - Leistung und Wartung - System - Register Erweitert - Button "Einstellungen" unter Systemleistung - Register Erweitert - Button "Ändern" unter Virtueller Arbeitsspeicher

    Dort stellst du auf dem Systemdatenträger (C:) die Option "Keine Auslagerungsdatei" ein und erstellst eine "Benutzerdefinierte Größe" auf deinem gewünschten Laufwerk. (sollte aber von der Grösse her maximal im Bereich RAM-Menge bis RAM-Menge*2 liegen!)

    Nach einem Neustart wird die Auslagerungsdatei auf dem neuen Datenträger erstellt.
    Dabei aber daran denken: Entfernen des USB-Sticks ist dann nicht mehr möglich. Deine Windows-Installation wird den Stick permanent verwenden wollen. Ausserdem wird die Lebensdauer des Sticks heftig darunter leiden!
     
  4. twinko

    twinko Guest

    aber meine frage war ja auch ob das nicht quatsch ist? also bringt das denn wirklich was?
     
  5. #4 xandros, 23.03.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Verschieben der Auslagerungsdatei bringt IMHO gar nichts, wenn man damit Geschwindigkeitseinbussen durch die Verwendung von langsamen und unzuverlässigen Datenträgern hat.
    Ein USB-Stick gehört keinesfalls zu der Kategorie "sicher", wenn man ihn für die Auslagerungsdatei verwendet..... das gehört auf eine stabile, schnelle Festplatte. Alles andere ist Quatsch.

    Bringen kann das auf wirklich schwachen Systemen etwas, wenn kein ausreichender Speicherplatz mehr auf der Festplatte verfügbar ist. Aber vertrauen würde ich einer solchen Lösung absolut nicht.
     
  6. twinko

    twinko Guest

    danke für die antwort! ok guter rat, meinst du denn das mein system so schwach ist das es etwas bringt, gerade bei meiner verwendug des pcs?
     
  7. #6 xandros, 24.03.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ich verwende hier einen AMD Athlon(tm)XP 1800+
    1,1 GHz und 512 MB RAM mit einer NVidia Geforce 4 MX440.

    Und auf solche Ideen bin ich mit der alten Möhre noch nicht gekommen, weil es das System noch weiter bremst.... (hat nur USB1.1)
     
  8. twinko

    twinko Guest

    ja aber ich hab ja 2.0 *G*!!!!! oder war das "weil es das System noch weiter bremst" auch auf meinen pc allgemein bezogen?!
     
  9. #8 xandros, 25.03.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Selbst bei USB2.0 (was nicht ausdrücklich als "Certified USB Hi-Speed" funktioniert) liegt die maximale Übertragungsrate bei 12MBit/Sekunde. Eine Standard-Festplatte (ATA-133) liegt dagegen bei 133MByte/Sekunde oder sogar darüber.

    USB ist also immer langsamer als eine interne Festplatte. Da spielt der Rechner keine Rolle.
     
  10. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    erstmal respekt wenn du es schaffst auf dem rechner CSS zu spielen

    ich möchte dich nicht drängen
    aber ich würde dir raten einen neuen pc zu kaufen

    ich meine 1.66Ghz is nich grade viel und ne mx4 is auch nich so doll für Photoshop

    hast du schonmal 1600x1200er Bilder in Photoshop anständig bearbeitet?
    das dürfte seine zeit beim speichern dauern


    Je nachdem ob du deinen PC Beruflich auch nuzt oder nur zum privaten vergnügen würde ich dir ans herz legen über einen neuen rechner nachzudenken


    Aber das mit dem verlegen der auslagerungsdatei is keine gute idee
    der stick würde dann ganz schön viel leisten müssen und die temperatur erhöhen und auf dauer davon kaputt gehen.


    Soviel von mir
    mfg
    FoX
     
  12. twinko

    twinko Guest

    ich danke euch für die schnelle und nette Antwort. Werde dann wohl lieber nicht meinen USB-stick dafür verwenden. derzeitig funktioniert alles noch (photoshop + games)und so lange das auch noch geht, werde ich kein Geld in einen neuen PC investieren, obwohl du recht hast, dass ich mir wenn dann einen neuen kaufen müsste...! thx4all
     
Thema: Auslagerungsdateien auf usb stick?
Die Seite wird geladen...

Auslagerungsdateien auf usb stick? - Ähnliche Themen

  1. gescheiterte USB-Stick-Formatierung

    gescheiterte USB-Stick-Formatierung: Ich habe gestern versucht meinen USB-Stick mit meinem Laptop (Win 10 Home 64 bit) zu formatieren da sich darauf einige nicht löschbare Dateien...
  2. Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick)

    Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick): Guten Tag liebes Forum, ich habe ein Problem welches mir vor Stress langsam die Haare rausfallen lässt. Mein Internet funktioniert im Haus...
  3. langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?

    langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?: Hallo zusammen, ich rege mich in letzter Zeit enorm über meine Internetverbindung an meinem stationären PC auf. Allerdings kann ich nicht ganz...
  4. USB 3.0 wird nur bei 2.0 erkannt

    USB 3.0 wird nur bei 2.0 erkannt: Hey Leute, habe einen SanDisk Ultra Fit USB 3.0 32GB Stick. Dieser funktioniert tadellos an USB 2.0 Schnittstellen, jedoch nicht an 3.0. Ich...
  5. Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt

    Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt: Ich habe einen Renkforce USB 2.0 zu IDE+SATA Konverter mit USB-Anschluss von Conrad. Aber seit kurzem werden keine angeschlossenen Datentrgäger...