Auslagerungdatei konfigurieren

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von AndyHH72, 03.10.2006.

  1. #1 AndyHH72, 03.10.2006
    AndyHH72

    AndyHH72 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte die Größe der Auslagerungsdatei verändern, da ich denke, daß der Wert in MB, den ich einstellen wollte, zu meinem Nutzerprofil passt.

    ( Viel im Internet, chatten, mehrere Tabs gleichzeitig geöffnet, Mails per Browser usw. )

    Ich wollte folgende Werte eingeben:

    Anfangsgröße: 384 MB
    Maximale Größe: 384 MB

    Bei Festlegen dieses Wertes erscheint folgender Hinweis:

    Systemsteuerungsoption "System"

    Wenn die Auslagerungsdatei auf Laufwerk C: eine Anfangsgröße von weniger als 511 MB hat, wird das System möglicherweise keine Debuginformationen speichern können, wenn ein „Stop“-Fehler auftritt.
    Möchten Sie den Vorgang trotzdem fortsetzen ?

    Was bedeutet das ?
    Soll ich diesen Wert trotzdem verwenden ?
    Was kann passieren ?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 jofischi, 04.10.2006
    jofischi

    jofischi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    die Größe der Auslagerungsdatei sollte sich immer nach dem verfügbaren RAM richten. Verbreitete Meinung: RAM x 2 = Auslagerungsdatei. Muß aber nicht sein, wenn genügend RAM zur Verfügung steht. Bei >=1Gb kann u. U. auf ganz auf eine Auslagerungsdatei verzichtet werden, wenn alle Programme laufen. Manche Programme nämlich wollen unbedingt eine Auslagerungsdatei.
    Die Fehlermeldung würde ich zunächst ignorieren, es passiert höchstwahrscheinlich gar nichts. Und wenn, dann kannst du die Einstellungen immer noch ändern.
    mfG.
     
  4. Neo2K

    Neo2K Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    das bedeutet, dass bei einem Absturz mit Bluescrenn und entsprechender Stopnachricht kein Speicherabbild erstellt werden kann und somit auch keine Stopanzeige. Das ganze gefummel an der Auslagerungsdatei ist im Grunde genommen überflüssig und bringt keine Geschwindigkeitsvorteile. Die erhälst Du nur wenn Du zwei Festplatten hast und auf der zweiten Festplatte als erste Partition eine Partition mit entsprechender Grösse einrichtest und dort dann die Auslagerungsdatei unterbringst. Du kannst da dann auch einen Tempordner erstellen, die "TemporaryInternetfiles und die Cookies speichern. So veringerst Du das Defragmentieren der Systempartition.

    gruss
    Neo2K
     
Thema:

Auslagerungdatei konfigurieren

Die Seite wird geladen...

Auslagerungdatei konfigurieren - Ähnliche Themen

  1. "Fehler beim Konfigurieren der Windows Updates"

    "Fehler beim Konfigurieren der Windows Updates": Hallo, habe gerade den PC gestartet und er wollte Updates installieren. Nach wenigen Minuten kam die Meldung "Fehler beim Konfigurieren der...
  2. S-ata karte wie richtig konfigurieren?

    S-ata karte wie richtig konfigurieren?: Hallo, ich habe einen silicon image sil 3114 softraid controller. Und habe meine beiden Festplatten angeschlossen, aber nur über einen modus und...
  3. PC konfigurieren Hilfe !

    PC konfigurieren Hilfe !: Ich suche einen Neuen PC im Preisbereich 800-850 € mit Windows 7 ohne Bildschirm... Ich heb mir schonmal einen PC konfiguriert... Ich möchte...
  4. PC konfigurieren Hilfe !

    PC konfigurieren Hilfe !: Ich suche einen Gameing Pc für ca. 800-850€ Mit Windows 7 64 bit Bildschirm hab ich scho... Also ich suche einen PC mit dem man die neueren PC...