Arbeitsnotebook UND Spieledesktop ODER tolles Notebook?

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Bücherwurm, 09.05.2008.

  1. #1 Bücherwurm, 09.05.2008
    Bücherwurm

    Bücherwurm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    Mein 10 Jahre altes Win 98 AMD K6/ 2 380 MHz Prostar Notebook und mein 1,2 Ghz Duron Desktop rocken nicht mehr so richtig.

    Deswegen möchte ich gern in Kürze entweder
    1.
    a)ein Notebook zum Arbeiten kaufen (Internet, Office-Programme, bischen Bildbearbeitung auf Anfängerlevel und in der Lage, DVDs ordentlich zu schauen sowie an 19" Monitor angeschlossen zu werden; gute Tastatur zum Tippen ist wichtig, etwa 2h Akku-Laufzeit unter Office, einigermaßen leise und 3 Jahre Vor-Ort-Service-Garantie sollten sein, mattes Display)
    und dann etwas später
    b) einen Spielecomputer (Desktop, auf dem "The Fall Reloaded", hthttp://www.the-fall.com/d/index.php?menu=spielbeschreibung, und "Empire Earth Teil II", http://www.empireearth2.com/de/gameoverview.html, gut laufen sollten, hoffe die kennt jemand; gelegentliche Ruckler stören mich nicht)
    oder
    2.gleich ein Notebook kaufen, mit dem ich alles obige machen kann (dann muss ich aber wohl noch mindestens 2 Monate warten und sparen).

    Leider bin ich unsicher, was ich da so an Hardware brauche.

    Ausserdem frage ich mich, ob sich Vista (Home/Business??) lohnt oder ich XP wählen sollte. Gerade im Hinblick auf das RAM ist das doch problematisch, oder? Die unterstützten GB werden gedeckelt, habe ich gelesen.

    Mir scheint, dass die erste Variante vielleicht besser ist (falls ich für etwa 400-500 Euronen nen Arbeitsschlepptop bekomme und nochmal ca. 400 € für die Spielekiste ausgebe), da ich bald arbeitstechnisch loslegen müßte.

    Stimmt mir da jemand zu?
    Man kann übrigens ein Arbeitslaptop oder auch nen Computer, der zum Arbeiten benutzt wird und nicht über offensichtliche Multimediaausstattung verfügt, recht einfach - insbesondere bei Kosten unter 410 € im gleichen Jahr- von der Steuer absetzen, das spricht auch für diese Variante. (Ich schreib dies aber ausdrücklich ohne Gewähr, Leute.)

    Habe schon Threads hier und woanders angeguckt, leider hilft mir nichts so richtig weiter.


    Mal angenommen, das Arbeitsnotebook hätte nen Centrino, integrierte Grafik, 1 GB DDR 2 RAM und eine ordentliche HD, sagen wir von Samsung oder Fujitsu, würde der obigen Anforderungen entsprechen?

    Vielen Dank schon mal, würde mich über ein paar Tips sehr freuen!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Corvayne, 09.05.2008
    Corvayne

    Corvayne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal.

    Erstmal vorweg: Ein Profi bin ich ganz sicher nicht, was das angeht, aber vielleicht helfen dir ja meine bisherigen Erfahrungen weiter.

    1. Notebook: Also meine Freundin hat hier einen HP Compaq nx6310, den haben wir vor mittlerweile fast einem Jahr für 444,- EUR gekauft. Das Teil hat:
    1 GB RAM, CPU: Intel Celeron 430 mit 1,73 GHz und als Grafik-Chipsatz "Mobile Intel 945 Express Chipset Family", was auch immer das heissen mag. ;) Aber als Arbeitsrechner langt das vollkommen, sie hat WinXP und Office 2007 drauf, läuft alles wie geschmiert. Selbst Spiele laufen ganz gut, zumindest noch solche Sachen wie Dungeon Siege 2, Morrowind und dergleichen. Aber darum gings dir bei dem laptop ja nicht.


    2. Spiele-Rechner: Habe hier ja selbst erst einen Thread aufgemacht, bei dem ich mir Hilfestellung geben lassen habe. war auch sehr erfolgreich, aber das, was ich mir jetzt ausgesucht habe, wird alles in allem rund 750 EUR kosten, liegt also wahrscheinlich außerhalb der SUmme, die du investieren magst. Aber "The Fall" habe ich hier auch herum liegen, und das lief sogar (fast) gut auf meinem alten Rechner. Waren zwar minimale Grafikeinstellungen und hat stellenweise zwar ein wenig geruckelt, aber es war durchaus spielbar. Und der Rechner hat(te) eine 2 GHz AMD Athlon CPU, "nur" 512 MB RAM und eine ATI Radeon 9200. Ich behaupte mal, so einen Rechner bekommst du für 200-300 EUR, aber wie gesagt, wirklich flüssig lief das Spiel halt nicht.

    Aber schau mal hier:
    [V] PC-System für Spiele und Multimedia ab 399€ ! (GeForce 8800GTS, 2 GB RAM, Core2Duo...)
    Da bietet gerade einer hier im Forum (bzw. bei ebay und hat's hier verlinkt) einen PC an. Wenn ich die Komponenten so anschaue, sollte der deinen Anforderungen vollkommen genügen, und noch einiges mehr. Ist halt nur etwas gebraucht und kostet beim Sofortkauf 499 EUR... aber schau ihn dir ruhig mal an, da bekommt man schonmal einen kleinen Eindruck von den Preisen.

    Und schau auch mal hier: PCs, perfekt und günstig.... , da findest du eine Sammlung von verschiedenen Systemvorschlägen hier aus dem Forum. Sehr lesenswert.

    Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.


    Edit: Der Centrino hat wieviel Ghz? Aber an sich müsste der deinen Anforderungen auch gerecht werden, ja.
     
  4. #3 TIPower, 09.05.2008
    TIPower

    TIPower Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    2.200
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 harry123, 10.05.2008
    harry123

    harry123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Was hältst du von einem Notebook zum arbeiten usw.
    und zum Spielen statt noch einen Computer einfach dir ne ps3 zu holen.
    So würds zumindest ich machen.

    Bei nem notebook würd ich aber statt vista eher xp empfehlen, da das vista bei nem notebook einfach zu viel leistung verbraucht
     
  6. #5 Bücherwurm, 10.05.2008
    Bücherwurm

    Bücherwurm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Also schon mal vielen Dank für die ganzen Tips und Hinweise.

    Es soll für mich schon ein PC zum späteren Spielen sein, aber danke für diesen Gedankengang, harry123.

    Für ein Notebook zum Arbeiten ist also XP eher zu empfehlen? Dann bräuchte ich da wohl weniger Systemressourcen um meine obigen Anforderungen zu erfüllen? Wäre dann sicher auch billiger?! Ist aber Vista bezüglich der zukünftigen Kompatibilitäten etwas zukunftssicherer? Ich plane schon, das Notebook länger mit dem Betriebssystem zu benutzen.
    Würde mich über ein paar Meinungen dazu echt freuen.

    Vielleicht mal ein paar zusätzliche Konkretisierungen meinerseits:
    Für das Arbeitsnotebook sollte es möglich sein, drei Windows Word Dateien mit jeweils etwa 100 Seiten Text und dazu eine pdf-Datei ebenso mit etwa 100 Seiten offen zu haben und damit flüssig und fix zu arbeiten. Mein altes bricht schon bei zwei Dateien ab 30 Seiten ab. Beim DVD gucken sollte die Qualität ordentlich sein.

    Die genannten Spiele ("The Fall"-Systemvoraussetzungen übrigens unter http://www.the-fall.com/d/index.php?menu=spielbeschreibung , sorry) sollten bei hoher Grafikauflösung flüssig laufen, ich meinte nur, dass mich dabei ein paar Ruckler hier und da nicht übermäßig stören. Ich möchte aber natürlich schon die schöne Grafik geniessen können und nicht alles abgespeckt haben.

    War das HP 6715s KE004ET Business-Notebook! unter http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/hp_6715s_ke004et_businessnotebook
    als Gesamtlösung wie oben beschrieben angedacht?
    Es würde auch die empfohlenen Systemvoraussetzungen für "The Fall" deutlich übersteigen, soweit ich das beurteilen kann, auch wenn die Grafik memory shared hat. Hat da jemand Erfahrung zu? Wäre super, wenn ich da ein paar Inputs bekommen könnte.
    (Frage dazu: Kostet bei notebooksbilliger 3Jahre Vor Ort Service tatsächlich 259,- € zusätzlich?! sit das für diese Serviceerweiterung ein üblicher Preis?!)
    (Und noch eine: Office 2007 ready bedeutet was genau? Das Office Basic Paket muss ich bei dem notebook trotzdem extra zahlen. Könnte mir das jemand erklären?)


    Ich persönlich würde eigentlich die Variante Arbeitsnotebook und Spieledesktop (Trennung von Freizeit und Arbeit) klar vorziehen, aber wenn ein tolles Notebook alles leistet und auch noch kostengünstiger ist dann würde ich das natürlich vorziehen.
    Übrigens auch vielen Dank für die Desktop-PC-Angebote, der Spieledesktop würde aber schon so ca. zwei Monate warten müssen.

    Also ich muss leider wieder. Würde mich über weitere Kommentare sehr freuen!
     
  7. #6 Bücherwurm, 10.05.2008
    Bücherwurm

    Bücherwurm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich wieder.

    Also, ich weiss nicht ob mein Hauptanliegen bei der ersten Variante hier so deutlich ist, aber mir geht es insbesondere um die Minimalkonfiguration (die ja entsprechend billig sein sollte, oder?) eines aktuellen DVD-fähigen qualitativ ordentlichen und zuverlässigen Arbeitsnotebooks.
    Maßstab sind obige Kriterien.
    Bezüglich des Centrino habe ich nur gelesen, dass der ziemlich gut sei und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat. Habe keine genaue Vorstellung, as die MHz angeht.

    Wäre echt super, wenn sich jemand die Zeit nehmen könnte, meine Fragen zu beantworten.
     
  8. #7 Bücherwurm, 10.05.2008
    Bücherwurm

    Bücherwurm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich möchte mich übrigens für meine langen Posts hier entschuldigen, falls das irgendwie zu unübersichtlich sein sollte? Habe nicht viel Durchblick und hoffe, dass ich nicht mit den ewig gleichen Fragen nerve...

    Ist der Fujitsu Siemens FSC SCALEO PI1508 Intel Pentium 4 524 unter http://www.notebooksbilliger.de/pro...siemens_fsc_scaleo_pi1508_intel_pentium_4_524 nicht grafisch etwas schwach?

    Was ist denn von dem Notebook Toshiba Satellite L40-17O (PSL4CE-00D00MGR) auf http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=20523&agid=728 zu halten?

    Mit ist unklar, warum dieses nur unwesentlich billiger ist, obwohl zu dem von TIPower empfohlenen HP 6715s KE004ET Business-Notebook unter http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/hp_6715s_ke004et_businessnotebook ganze Leistungswelten liegen.
    Kann mir das jemand erklären?
    Und was heisst eigentlich Hi-Speed USB - USB Typ A, 4-polig?
    USB 2.0 ist das nicht, oder?

    Oh, habe gerade im Umgangsthread gelesen, dass Mehrfachthreads unüblich sind. Hoffe, dass ich hier nicht übertrieben habe.
    Allerdings brennt mir die ganze Sache sehr unter den Nägeln.
    Ich hoffe, dass man mir dies nachsieht...
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. #8 Corvayne, 13.05.2008
    Corvayne

    Corvayne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin gerade nicht sehr aktiv, da ich derzeit auch gar nicht zu Hause, sondern eine Woche bei meinen Etern etc. verbringe. Und da häng ich nicht allzuviel vor'm Rechner, zumal das Teil hier ungelogen rund eine volle Minute braucht., bis es eine beliebige Seite aufgebaut hat. Fühle mich stark in meine alten 56k-Zeiten zurückversetzt. ;)

    Deswegen werde ich jetzt auch mal logistisch hochwertig vorgehen und gleich auch auf das antworten, was du in meinem Thread geschrieben hast.

    "The Fall" werde ich dann sicher auch mal wieder installieren und auch spielen, ob das aber zu meinen ersten Amtshandlungen gehören wird, kann ich dir nicht versprechen. Aber ich bin mir sehr sicher, dass dieses Spiel bei dem oben zusammengestellten Rechner flüssig laufen wird. Ich würde das Teil sicher nicht als absolutes "High end" bezeichnen, aber der kann so einiges - und The fall ist ja nun auch kein wirklich aktuelles Spiel mehr.
    Habe meine Rechnerplanung hier bei dir aber nicht weiter erwähnt, weil ich davon ausgegangen bin, dass dir das wohl zu teuer sein wird.

    Aber dazu hätte ich jetzt mal eine Idee, die vielleicht von deinen ursprünglichem Vorhaben abweicht, aber evtl. eine Überlegung wert wäre.

    Was hältst du davon, alles mit einem einzigen Rechner zu lösen? Klar, du möchtest Spiel- und Arbeitsbereich getrennt halten, und das ist auch gar keine üble Idee. Aber auch das kannst du mit einem Rechner realisieren. Zwei voneinander getrennte Festplatten einbauen (lassen), und ggf. sogar auf jeder ein eigenes Betriebssystem. Anfangs beim Hochfahren kannst du dir dann aussuchen, welche Platte/welches System du dann hochfahren willst, also die Entscheidung Arbeit oder Spiel treffen. Die Daten sind dann voneinander getrennt, dein System wäre dann quasi wie ein "siamesischer Zwilling", der sich CPU, Mainboard RAM etc. teilt.
    So habe ich das zumindest verstanden. Ob du dann noch so Programme wie Bootmagic (oder hiess das PartionMagic..? Sorry, ist lange her) brauchst, oder ob es genügt, wenn du irgendwelche einträge in der boot.ini von Windows machst, kann ich dir leider nicht mit Gewissheit sagen, da ich, wie schon erwähnt, wirklich nicht allzuviel Ahnung davon habe.
    Das hier gehört auch einfach nur zu den Dingen, die ich mal aufgeschnappt habe.
    Wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert, wenn du die beiden Bereiche wirklich strikt voneinander getrennt haben und dabei noch vergleichsweise kostengünstig davonkommen willst.
    Aber dazu können sich andere hier sicher ausführlicher auslassen, wohl auch darüber, ob sowas überhaupt wirklich Sinn macht.
    Aber falls ja, könntest du dir von deinem veranschlagtem Budget einen wirklich guten Rechner kaufen und brauchst zusätzlich halt nur eine zweite HDD und ein zweites OS.
     
  11. keyins

    keyins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    0
    die letztere Variante gefällt mir am besten, da es wirklich sehr kostengünstig und dadurch auch leistungsorientierter aufgebaut werden kann was dir in Zukunft wahrscheinlich noch viele Vorteile bringen wird!
     
Thema: Arbeitsnotebook UND Spieledesktop ODER tolles Notebook?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brauche ein tolles Arbeitsnotebook

Die Seite wird geladen...

Arbeitsnotebook UND Spieledesktop ODER tolles Notebook? - Ähnliche Themen

  1. Notebook Entscheidungshilfe

    Notebook Entscheidungshilfe: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe hier 3 notebooks zur Auswahl, da meine Hardware Kenntnisse allerdings begrenzt sind, bitte...
  2. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  3. Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht

    Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht: Hallo miteinander, ich tue mich gerade etwas schwer bei dem großen Angebot an Notebooks und den neuen "Tablet-Notebooks" und bin auf eure...
  4. Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!

    Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!: Moin Leute, gerade bin ich über über einen Artikel von PC-Welt gestolpert, wo es heißt, dass Nvidia mit der aktuellen Generation die Chips im...
  5. Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?

    Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?: Ich hab bei mir noch eine Notebookleiche rumliegen, die leider nicht mehr funktioniert. Es war mal ein ziemlich guter HP Lappy, aber scheinbar hat...