AMD Athlon 6000+ zu heiß?

Dieses Thema im Forum "PC Overclocking - PC Kühlung & Modding" wurde erstellt von Speea, 06.01.2012.

  1. Speea

    Speea Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Aufgrund das mein alter Comp. den geist aufgab (Intel 2,66ghz x2)
    hab ich mit meinem Vater getauscht er hat mein ersatz notebook bekommen und ich seinen PC.

    Das der Comp. zu heiß wird war mir klar (er hat schonmal 100°C mit gemacht seitdem hat das Mainboard gefiept (ersatz ist hier sobald es den geist aufgibt baugleiches mainboard! :))

    Also die CPU hatte schonmal 100°C aber nicht während ich ihn benutze!

    So jetzt hab ich ihn ja, hab neue Leitpaste drauf gemacht (halbe erbse groß) habe einen riesen lüfter an meinem Gehäuse, einen vor den festplatten einen hinten am gehäuse zum raupusten der warmen luft, einen standart am mainboard , und einen wie gewohnt auf der CPU.

    Im leerlauft bleibt er bei 36-42°C , jedoch sobald ich ein Spiel starte wie World of Warcraft oder Minecraft , schießt er auf 50-60°C hoch

    Automatisches runter tackten ist bereits im bios eingestellt (Laut CPU-Z taktet er auf 1013ghz runter im leerlauf) ohne das runter tackten war er auch dort immer auf 49°C , da denke ich sind 10°C unterschied ein guter vortschritt.

    Der CPU lüfter , läuft im leerlauf auf 50% hält ihn gut kühl.

    Sobald spiele wie schon genannt offen sind schießt er natürlich hoch (eingestellt hab ich es auf 55°C dann soll er auf 100% hochschießen)

    Das alles ist möglich mit einem Programm das mein bruder damals für den PC geschrieben hatte.

    Da mein Vater nie gezockt hat, war er bei ihm natürlich immer im grünen berreich (Grün = 0-45°C Gelb = 45-55°C Rot= 55-70°C , notabschaltung 70°C)
    das kann man mit dem Programm per hand einstellen (so ist es optimal von AMD vorgeschrieben)

    Meine frage was kann ich tun um auch mal die Power des Computers nutzen zu können ohne das er mir dabei fast abschießt denn ich denke 60°C ist viel zu viel !

    danke.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 domdom-88, 06.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Leider kenn ich mich mit AMD-Soll-Temperaturen nicht aus, aber wie du es beschreibst, ist es anscheinend zu hoch.
    Da gibts viele Möglichkeiten...

    1) WLP:
    Die muss richtig aufgetragen werden. Da das selbst "rumschmieren" und verteilen leicht in die Hose gehen kann, empfehlen Hersteller auch, einen Tropfen in die Mitte zu machen (halbe Erbse erscheint mir etwas wenig^^), dann den Kühler draufzusetzen, eine links/rechts Drehung mit ihm zu machen und anschließend anzuziehen. Dadurch soll sich die WLP optimal verteilen.

    2) Kühler/Lüfter selbst und alles was dazu gehört:
    Es gibt erst einmal gute und schlechte Kühler, damit fängts an und wenn man ein Billigteil für 15 € besitzt, darf man sich nicht wundern, wenn die Temps etwas höher sind...
    Dann gibts verschiedene Bauformen, die verwendete sollte schon in etwa auf das Gehäuse abgestimmt sein, wenn man solche Temperaturprobleme hat. Wenn das Gehäuse also an den Seiten komplett dicht ist, macht ein Lüfter, der zur Seite hin bläst, weniger Sinn, als ein großer Tower-Lüfter, der idR nach hinten raus bläst. Und auch da kann man den Lüfter entweder auf der einen oder der anderen Seite anbringen. Da zuerst einmal die Luftrichtung beachten (nach hinten raus) und dann die Anbringen. Effizienter ist es meistens, Luft in den Kühlkörper reinblasen zu lassen und nicht auf der anderen Seite raussaugen zu lassen.

    3) Gehäuselüfter:
    Luftrichtung beachten und einen sinnvollen Airflow hinbekommen. Standard wäre von vorne unten nach hinten oben. Das kann dann von Boden- und Deckellüftern unterstützt werden (warme Luft steigt von unten nach oben).

    4) Kabelmanagement:
    Einer der wichtigsten und vernachlässigsteten Punkte überhaupt. Alle Lüfter und Kühler bringen nichts, wenn die Luft nicht durchkommt, deshalb ist eigentlich das Wichtigste im PC, die Kabel ordentlich zu bündeln und so gut wie möglich an oder besser noch hinter die Innenwand des Gehäuses anzubringen.

    5) Staub:
    Wird ab und zu unterschätzt, wenn manche Leute meinen, ein Kühlkörper müsse nach 6 Jahren ohne Reinigung immer noch super kühlen. Hier helfen Staubfilter auch nur dann weiter, wenn man sie gelegentlich reinigt. Prinzipiell sollte man einen PC sowieso regelmäßig reinigen. Druckluft ist da am besten geeignet, der vorsichtige Gebrauch von Fön und Staubsauger hilft aber auch ;)
     
  4. Speea

    Speea Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle antwort!

    WLP, genau so gemacht wie du es auch beschrieben hast.

    Lüfter habe ich bereits beschrieben.

    Staub, nachdem ich den Pc bekam durfte er eine komplett entstaubung genießen !

    Kabel, es sind keine Kabel im weg.


    Zu dem AMD , wenn du auf google AMD Athlon 6000+ eingibst, kommt der vorschlag überhitzt....das problem mit dem Prozessor ist bekannt und jeder hat es. (Mein Nachbar die selbe CPU und bei ihm wird aber alles zu heiß, Mainboard , CPU , GPU, RAM , HDD).

    Mit zocken usw läuft er jetzt auf 50-55°C das geht eig. noch , besser als bei meinem nachbar , er lässt ihn einfach auf 70°C laufen....aber soweit will ich es bei mir nicht kommen lassen!

    greets Speea
     
  5. #4 domdom-88, 06.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Also bis auf die CPU und GPU ist eigentlich jede Temperatur direkt von den Gehäuselüftern (und indirekt der Gehäusearchitektur und genau genommen von der Abwärme von CPU und GPU) abhängig, daher sollten alle anderen Bauteile schön kühl bleiben...
    Wenn man genügend Gehäuselüfter hat, unterstützen diese auch noch ganz gut CPU und GPU Kühlung.


    Also entweder, ich habs überlesen oder du hast noch nicht geschrieben, welchen CPU-Kühler du verwendest... Da wäre vielleicht einfach mal ein neuer fällig...

    Vielleicht machst du zur Sicherheit doch noch mal ein Bild von deinem geöffneten Gehäuse.


    Am besten kühlt natürlich eine Wasserkühlung, aber ich weiß nicht, ob du das willst, muss auch nicht sein...
     
  6. Speea

    Speea Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe keine Kamera zur verfügung :/

    Zu den lüftern, der CPU lüfter ist einfach ein AMD lüfter (mehr steht nicht drauf).

    Die resten sind alles lüfter für 30€+

    Also alles top lüfter. mag jetzt aber nicht den pc öffnen und im drehenden zustand lässt es sich schlecht lesen ;) hehe.

    Wasserkühlung, dazu gehört ein ordentlich großes gehäuse, ich hab kein geld dafür und auch nicht den platz.

    Die Leitpaste ist übrigens die teuerste auf Alternate!

    greets Speea
     
  7. #6 domdom-88, 06.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Bei Gehäuselüftern gibts auch schon guter für 12-15 € und WLP muss man auch nicht die teuerste am Markt nehmen, aber wenns jetzt so ist, umso besser :D


    Ja, mir gehts hier nur um den CPU-Kühler und wenn dieser noch der Standard-Kühler von AMD ist, dann wundert mich nichts, die Dinger sind nicht gerade die leistungsfähigsten...
    Wenn du mir sagst, wie breit dein Gehäuse ist, kann ich dir einen empfehlen.
    Je nachdem, wie tief man da in die Tasche langt, wird man Augen machen, wohin die Temps so sinken können... Für unter 30 € bekommt man aber auch schon ordentliche, nur halt kein High End ;)
     
  8. Speea

    Speea Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gehäuse ist 19,1cm breit.
    42cm hoch
    51,5cm lang.


    er läuft im moment auf 37-45°C ohne games o.ä.
     
  9. #8 domdom-88, 07.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. Speea

    Speea Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Super!
    Der erste sieht aus als würde er auch von grafikkarte her usw. passen (vom platz her).

    Und ist billig. Hast du einen von den beiden mal getestet ? lassen sie sich steuern ? Sind sie eher laut oder leise?
     
  12. #10 domdom-88, 07.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Die werden auf jeden Fall beide passen.
    Ich habe selbst noch keinen von beiden getestet, der erste wurde jedoch gut getestet und mit Noctua kann man sowieso nie was falsch machen, die sind einfach top.

    Lauter als dein Standard-Lüfter wird eh keiner sein, das geht nicht^^
    Der Noctua ist wahrscheinlich nicht höhrbar, der Alpenföhn sollte auch noch recht leise agieren.
    Der Alpenföhn ist jetzt kein Ultrakühler, der auch fürs Übertakten geeignet ist, aber er ist auf jeden Fall besser als dein bisheriger.
     
Thema: AMD Athlon 6000+ zu heiß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amd athlon 64 x2 6000 boxed kühler heiß

    ,
  2. mainboard lüfter

    ,
  3. wie gut ist noch der amd 6000 ?

    ,
  4. amd 6000 ,
  5. amd 6000 100°c,
  6. amd x2 6000 boxed zu warm,
  7. amd athlon x2 6000 boxed kühler,
  8. amd 6000 boxed lüfter test,
  9. Scythe Samurai ZZ,
  10. amd x2 6000 wird zu heiß,
  11. gehäuse einer athlon pc öffnen,
  12. wie warm darf eim amd 6000 werden ?,
  13. alpenföhn panorama überhitzt,
  14. athlon überhitzt ohne übertakten,
  15. neues mainboard für am2 x64 6000,
  16. x2 6000 wird sehr heiß im leerlauf,
  17. amd 2 lüfter,
  18. amd athlon 64 x2 6000 wird dauernd heiss,
  19. abit board mit amd 6000 richtig einstellen,
  20. amd x2 6000 wird sehr heiss,
  21. wie warm darf der amd 6000 er werden,
  22. lüfterbefestigung mainboard,
  23. amd 6000 40,
  24. amd athlon 64 x2 6000 kühler steuern,
  25. amd 6000 optimal einstellen
Die Seite wird geladen...

AMD Athlon 6000+ zu heiß? - Ähnliche Themen

  1. Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?

    Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?: Ich hatte früher ein S2 und das hat sich nach einer Weile ständig aufgehangen. Um die Kamera rum wurde es auch immer unglaublich warm und zuerst...
  2. Kein Bild am TV Win 10. AMD

    Kein Bild am TV Win 10. AMD: Guten Tag, ich nutze eine Gigabyte Radeon HD7850 OC-Version. Nun besitze ich auch Win10, der TV (Panasonic) erkennt diesen auch. Wenn ich die...
  3. CPU zu Heiß?? Bitte um Hilfe

    CPU zu Heiß?? Bitte um Hilfe: heeeey :) also mein zweitrechner streikt ein klein wenig seit ich aus dem urlaub zurück bin, auffälligstes merkmal -> vor dem urlaub waren die...
  4. AMD Raedon R9, die neue 300-Serie

    AMD Raedon R9, die neue 300-Serie: Gerade hat Alternate bekannt gegeben, dass in ihrem Shop nun die neuen 300er Karten von AMD zum Kauf bereit stehen. Im mittleren Preissegment vor...
  5. Intel i3 4030u vs. AMD A6 6310

    Intel i3 4030u vs. AMD A6 6310: Hallo Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich muss mich zwischen diesen beiden Prozessoren entscheiden und kenne mich leider nicht...