Abstürze beim HP-G62-b08EG

Diskutiere Abstürze beim HP-G62-b08EG im Notebook Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute, ich habe ein gebrauchtes NB (s.o) und frisch W7 drauf gespielt. Und neue HD drin. Schon bei der Installation ging zweimal der...

  1. #1 nadarosa, 06.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe ein gebrauchtes NB (s.o) und frisch W7 drauf gespielt. Und neue HD drin. Schon bei der Installation ging zweimal der Bildschirm aus und ich musste den Stecker ziehen. Nach der Inst. von W7 bleibt er meist eine Weile an, bis er dann automatisch in Energiesparen geht. Wenn ich dann eine Taste drücke oder das TP berühre, kommt er wieder mit der Anmeldeseite. Es ist eingestellt, dass er niemals automatisch in Energiesparen gehen soll. Dann passiert das immer öfter und schneller. Kaum ist er reaktiviert, fährt er schon wieder in Energiesparen. Aus der Nummer komme ich nur mit Steckerziehen wieder raus. Dann geht er wieder an und bleibt eine Weile, ca. 10 min., an bis die Nummer wieder losgeht. Dann ist der Lüfter auch meist volle Pulle. Nach direktem Neustart aber wieder leise. Abkühlen konnte er ja nicht, wenn ich sofort wieder ganz neu starte. Im Bios kann bzgl. Lüfter und Kühlung nichts eingestellt werden. Es könnte eine Reaktion auf Überhitzung sein, aber warum läuft er nach Neustart dann wieder 10 min. normal? Oder der Temp-Fühler am spinnen? Sehr merkwürdig. Kennt jemand so ein Verhalten oder hat jemand eine Idee dazu?
    [​IMG]
    Grüße von Andreas
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Was passiert, wenn Du den Standby deaktivierst? Es gibt oft Probleme damit, und nicht nur mit HP (wobei HP eigentlich einer der schlechtesten Hersteller von Consumer-Laptops ist). Und gebraucht hätte ich den auch nie gekauft.
    Wenn er zu warm wird, ist entweder die Wärmeleitpaste verbraucht und muss neu aufgetragen werden, oder er ist innen derart verstaubt, dass der Lüfter auf Hochtouren arbeiten muss, um die Wärme abzuleiten.
    Das kann aber nur ein Fachbetrieb (PC Laden) machen!
     
  4. #3 nadarosa, 08.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sigi,
    danke für die Antwort. Ich habe es mal mit dem Programm Spezzy gemessen. Danach wird er nicht zu warm. Zw. 40 und 50 Grad. Wenn ich ausschalte und sofort neu starte, ist ja auch wieder ca. 10 min. Ruhe, bevor das wieder los geht (er ist dann ja auch noch zu heiß, da keine Abkühlzeit...). Was auch komisch ist, ist die Sache mit dem Standbymodus. Normalerweise geht doch ein PC einach aus, wenn zu heiß, oder? Ich habe natürlich alles, was Energiesparen und Ruhezustand betrifft, abgeschaltet.
    Grüße von Andreas
     
  5. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Es muss ja nicht die CPU sein, die vermeintlich zu warm/heiß wird. Ich tippe da eher auf den Grafikchip, weil das einer der größten Schwachpunkte der HP-Mainboards ist. Ich selbst habe auch einen HP der Serie Pavillon dv600. Der hat jetzt das 3. Mainboard bekommen (2 in Garantie und nun nach der Garantie selbst bezahlt. Kostet über das Internet 120 Euro anstatt 400 Euro)
    Das war aber auch die letzte Reparatur. Wenn es wieder auftritt kommt er auf den Müll oder zu Ebay zum Ausschlachten. Bei meinem Laptop war das Problem aber anders. Er startete nicht mehr und der Bildschirm blieb schwarz.

    Versuche doch mal, ihn im abgesicherten Modus zu starten. Dabei werden ja viele Funktionen - unter anderen auch die Grafik - nicht mitgeladen und das Display läuft im VGA Modus, also wird der Grafikchip nicht belastet. Wie lange hält der Rechner dann durch?
     
  6. #5 nadarosa, 09.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Mache ich mal...

    ich habe das Gerät mal komplett auseinandergenommen. Verstaubt war es nicht. Auch sonst nichts auffälliges. Habe die Wärmeleitpasten für Chipsatz und CPU erneuert. Auf dem Grafikchip ist auch so eine Wärmeleitknete. Die auch mal wieder richtig drauf. Das Gerät bleibt jetzt wesentlich länger an. Stürzt dann aber nach ca. 1 Stunde wieder ab.
    Nerv!!!
     
  7. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    ...und was ist im abgesicherten Modus?
     
  8. #7 nadarosa, 12.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    das gleiche!

    Noch was, manchmal geht auch nur einfach der Bildschirm aus. Schwarz. Nicht wieder reaktivierbar. Auch der Ausschalter geht nicht. Auch nicht nach langem drücken. Also wieder Stecker raus und Neustart...
    Noch ne Idee?
    Grüße von Andreas
     
  9. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Dann kann es auch ein defektes Mainboard sein. Sehr schwer, das Problem aus der Ferne zu lösen. Du müsstest damit zu einem PC-Laden gehen. die können die Komponenten auslesen und den Fehler eingrenzen oder gar bestimmen.
     
  10. #9 nadarosa, 13.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0

    stöhn! ja, danke!
     
  11. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Naja, die PC-Läden sind so teuer nicht. Und wenn Du dann das defekte Teil dort kaufst, wird der Check (normal so um die 30 Euro) verrechnet. So ist es jedenfalls bei uns.
    Es wäre nett, wenn Du uns dann später informieren würdest.
     
  12. #11 nadarosa, 14.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ja, danke. Es kann ja nur das Mainboard sein. Das kann ich auch selbst besorgen und einbauen...
     
  13. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    OK, dann melde Dich nochmal, wenn das neue MB eingebaut ist. Du weißt, dass Du dann auch Windows neu installieren musst? Das neue Mainboard kommt mit de Treibern für das alte MB nicht zurecht.
     
  14. #13 nadarosa, 14.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    sicher? ich kauf doch das gleiche MB mit gleichem Chipsatz...
     
  15. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Wenn es das baugleiche Mainboard ist könnte es funktionieren. Aber ob es reicht, dass nur der Chipsatz derselbe ist, weiß ich jetzt nicht.
    Wenn der Rechner nach dem Einbau und der sorgfältigen Prüfung der Stromanschlüsse und der Komponenten wie RAMs, Graka etc. nicht starten sollte, weißt Du woran es liegen könnte. ;)
    Melde Dich nach dem Umbau.
     
  16. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  17. #15 nadarosa, 18.02.2013
    nadarosa

    nadarosa Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Danke Sigi,
    erst mal sehn, ob ich so ein Board bekomme.
    Habe auch grad nicht so viel Zeit, werde mich aber melden.
    VG von Andreas
     
  18. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Es hetzt Dich niemand! Lass Dir Zeit. ;)
     
Thema: Abstürze beim HP-G62-b08EG
Die Seite wird geladen...

Abstürze beim HP-G62-b08EG - Ähnliche Themen

  1. waagerechte Streifen beim Hochfahren.

    waagerechte Streifen beim Hochfahren.: Hallo Leute, wir haben Probleme bei sämtlichen PC`s. Und zwar laufen die PC`s im 24/7 h Betrieb. Beim Hochfahren der Rechner sind weiße...
  2. Fritz 7412 als Repeater und Faxanschluss (HP Laserjet)

    Fritz 7412 als Repeater und Faxanschluss (HP Laserjet): Hallo Leuts, Habe mir einen neuen Drucker zugelegt. Nun ein Multi-Laser mit Fax... Leider steht der in einem Bereich, in diesem dass man das...
  3. Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch

    Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch: Hallo, ich bekomme noch eine Krise. Irgendwann habe ich mal eingestellt, dass sich Excel und Word beim Hochfahren des Computers selbständig öffnen...
  4. Datenverlust beim schreiben, Ereignis ID 50

    Datenverlust beim schreiben, Ereignis ID 50: Folgender Fehler: Datenverlust beim Schreiben. Nicht alle Daten für Datei "\server\Ordner\Ordner wurden gespeichert. Die Daten gingen verloren....
  5. Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?

    Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?: Heyho, seit ca. einer Woche fährt mein Pc beim ersten "Versuch" einfach nichtmehr hoch sondern erst beim zweiten. Ich starte meinen Pc wie...