2 Festplatten als Root?

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von HunterForce, 23.09.2008.

  1. #1 HunterForce, 23.09.2008
    HunterForce

    HunterForce Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    hey.

    Ich wollte mal fragen. Ich möchte Linux und Windows installieren. Geht das das ich eins auf eine Festplatte und das andere auf die andere Festplatte so das ich beim booten auswählen kann von welcher Festplatte es starten soll. und so das man Im Windows die andere Festplatte nicht sieht?!

    Odr braucht man dort so eine Karte mit einem Externen "fernsteuerung"wo ich auswählen kann von wo ich booten soll. Ich hätte nämlich so eines zufällig, möchte abr das ohne dieses tun.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Birsel

    Birsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Installiere erst Windows auf die eine HDD und dann Linux auf die ander, mit dem Linux Bootmanager kannst du dann einstellen, das du auswählen möchtest was beim booten pasieren soll. (du kansnte es auch anders herum machen allerdings finde ich den Bootmanager von Linux einfach, ist aber geschmacks sache).


    Die Festplatte wirst du aber trotzdem im Windows wie im Linux sehen. Wo ich allerdings kein Problem sehe.




    MFG Birsel
     
  4. #3 HunterForce, 23.09.2008
    HunterForce

    HunterForce Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    okay

    Abr dann ist auf der einem Festplatte (Master) auch ein kleiner teil vom anderen Betriebsystem auf der 2 Festplatte drauf. nicht?

    Wenn ich zB windows später neuinstalliere mit einem Festplatte-Image könnte doch etwas schiif gehen oder sollte das kein porblem sein?
     
  5. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    der tipp von birsel dürfte nicht funktionieren, da man sicher nicht die bootreihenfolge ausm bios umgehen kann. also nicht wenn die BS auf 2 hdd´s verteilt werden.

    damit du nicht immer die boot device umstellen musst, solltest du 2 partitionen nur dür die systeme ansetzen. eins für windows, das andere für linux

    hier müsste es eher gehen mit dem auswählen des BS. bin mir da aber nicht so sicher. besser wäre doch eher ein boot manager
     
  6. Ring

    Ring Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kann man das nicht einfach beim Boot-Menü vom Bios entscheiden?
     
  7. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    natürlich kann man das aber möchtest du jedesmal erst ins bios gehen und dort die boot device umstellen ??? also ich nicht!
     
  8. #7 xandros, 23.09.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    (INFO: Für Bootmanager verwende ich nachfolgend einfach "GRUB", da dies wohl der verwendete Bootmanager sein wird!)
    Sorry, aber der Tipp funktioniert genauso gut, als würdest du die beiden Betriebssysteme auf eine Festplatte in zwei eigenständigen Partitionen installieren.
    Es macht technisch keinen Unterschied, da auf der primären Festplatte IMMER ein Eintrag im Bootsektor für GRUB abgelegt wird - egal wo GRUB sich tatsächlich befindet......

    Wenn man also Windows auf einer Festplatte installiert, Linux und GRUB auf der zweiten, dann wird auf der Windowsplatte (sofern diese das erste Bootdevice des Rechners ist) auch ein Verweis geschrieben, dass GRUB von der zweiten Platte gestartet werden soll. Die BIOS-Einstellungen werden also nicht "umgangen"...

    Wenn man vorher von der Windowsplatte bereits ein Image erstellt hat, dann ist darauf natürlich kein Eintrag für den Bootmanagerstart.
    Nach dem Zurückspielen des Images wird daher dann ganz normal Windows gestartet - als würde es Linux gar nicht geben.
    Will man nun sein Linux ebenfalls wieder erreichen, so installiert man eben GRUB erneut, was mit einer Linux-CD meist in wenigen Minuten sehr leicht erfolgt. Der Bootmanager von Linux ist inzwischen in der Lage, vorhandene Windows- und Linux-Installationen zu finden, auch wenn für Linux kein Starteintrag in einem Bootmanager steht.

    Ergebnis der Installation: Im Bootmenü des BIOS wird das primäre Bootdevice eingestellt - egal welches OS darauf ist. Das ist dem BIOS ziemlich "Wurscht". Das hier angegebene Laufwerk verweist auf den Bootmanager, der sich nicht zwangsläufig auf diesem Laufwerk befinden muss. Dann wird der Bootmanager gestartet, in dem man das gewünschte OS auswählt. Der Rest läuft dann wie gewohnt ab.
     
  9. #8 HunterForce, 23.09.2008
    HunterForce

    HunterForce Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Danke xandros für diese ausführliche Antwort.

    Das "GRUB" ist das der Bootmanager von Linux oder was ist da genau gmeint?

    Ich werde das morgen mal ausprobieren und wenns nicht richtig funktioniert, melde ich mich wieder xD.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    danke für die erklärung
     
  12. #10 xandros, 24.09.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Grub ist der gängige Bootmanager von Linux, aber nicht die einzige Möglichkeit.
    In der Regel wird man aber Grub begegnen. (Stand aber auch am Anfang meines letzten Postings schon als Info.)
     
Thema: 2 Festplatten als Root?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. festplatten root

    ,
  2. linux root mit mehreren festplatten

Die Seite wird geladen...

2 Festplatten als Root? - Ähnliche Themen

  1. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Modernboard nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes, als dass...
  2. Rollercoaster Tycoon 2 und Windows 10.

    Rollercoaster Tycoon 2 und Windows 10.: Guten abend, ich habe schon alles hier durchwühlt nur leider ist mein Problem ein anderes als in den anderen Themen aufgeführt. Ich habe heute...
  3. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...
  4. IDE Festplatte

    IDE Festplatte: Moin! Ein Feund von mir hat eine alte IDE Festplatte in ein externes Gehäuse gesteckt. Im Gerätemanager unter W10 wird sie erkannt, nicht aber im...
  5. Problem mit Sims 2

    Problem mit Sims 2: Hey ich habe Sims 2 auf meinem Laptop installiert, ist schon länger her. Ich habe verschiedene Erweiterungspacks gekauft und installiert habe fast...