1. Steps Netzwerkproblemguide!

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von P.Funker, 28.06.2006.

  1. #1 P.Funker, 28.06.2006
    P.Funker

    P.Funker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Netzwerkproblemguide:

    Bei Problemen mit der Netzwerkverbindung sollte man vll erstmal nach meiner Reihenfolge durchgehen und dadurch vll schon das gröbste beheben. Danach kann man immernoch wilde Problemthreads erstellen :) :

    1. Schritt: Loopadresse anpingen!

    Dazu unter Start->Ausführen->“cmd“ eingeben. Damit kommt man in die Eingabeaufforderung. Sofern dort angekommen, gibt man den Befehl „ping 127.0.0.1“ ein und drückt enter. Es sollte dann
    „Ping wird ausgeführt für 127.0.0.1 mit 32bytes Daten:
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

    Ping-Statistik für 127.0.0.1:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms“

    Ungefähr das dort stehen. Steht etwas wie „Zeitüberschreitung der Anforderung“ dann ist eure Netzwerkkarte defekt oder nicht richtig installiert.
    In dem Fall mal mit Rechtsklick auf Arbeitsplatz->Eigenschaften->Register Hardware-> Button „Gerätemanager“ klicken
    Im Gerätemanager findet man unter dem Punkt „Netzwerkadapter“ seine Netzwerkkarte. Hat sie ein gelbes Symbol, wurde sie nicht richtig installiert oder es bestehen Konflikte. In dem Fall sollte man entweder nen neuen Treiber installieren oder einfach mal die Karte komplett deinstallieren (Rechtsklick auf die Karte->Deinstallieren) und wieder neu installieren. Ist die Karte betriebsbereit ist alles in Ordnung.

    2. Schritt: Router/Switch oder anderen PC anpingen.

    Sollte die Netzwerkkarte in Ordnung sein, sollte man mal versuchen ein externes Gerät anzupingen. D.h. bei einer Direktverbindung mit einem Crossoverkabel (nicht Netzwerkkabel) von einem Rechner zum Anderen, sollte man den zweiten Rechner anpingen. Dazu notiert man sich seine Ip-Adresse, die man in der Eingabeaufforderung (wie man da hinkommt steht in Schritt 1) mit dem Befehl „ipconfig“ herausbekommt.
    Dann versucht man von Rechner1 aus in der Eingabeaufforderung mit dem Befehl „ping ipadressevonrechner2“ eine Antwort zu bekommen. Sollte die Anforderung per Zeitüberschreitung beendet werden, sollte als nächstes die Adressen der beiden Rechner überprüft werden.
    Also überprüft man beide IP-Adressen nach folgenden Kriterien:
    1. IPs dürfen NICHT identisch sein.
    2. IPs müssen C-Klasse Netz sein (Standard: 192.168.0.xx oder 192.168.1.xx)
    3. Subnetmask muss stimmen (255.255.255.0)
    4. IPs müssen im gleichen Netz sein (dazu einfach eine IP von Punkt2 nehmen und für die xx eine beliebige Zahl von 1-254 einsetzen)
    5. Computernamen dürfen nicht gleich sein

    Nach diesen Kriterien sollte dann auch eine Peer-to-Peer Verbindung funktionieren. Also Rechner wieder anpingen. Sollte immer noch keine Antwort kommen, dann ist wahrscheinlich das Kabel kein Crossover Kabel sondern ein Netzwerk Kabel.


    Bei einem Netzwerk mit Router, sollte man wie oben mit dem 2.Rechner beschrieben den Router anpingen. Die IP des Routers steht im normalfall hinten drauf oder im Handbuch. I.d.R 192.168.1.1 oder 192.168.0.1. Kriegt man keine Antwort vom Pingbefehl sollte mal der Status vom Router überprüft werden (Stromkabel drin? Netzwerkkabel drin? Alle Statusleuchten an?). Ist der Status in Ordnung sollte man in die Routereinstellungen gehen (einfach im Webbrowser die IP vom Router eingeben und Benutzernamen und Passwort eingeben->im Handbuch verzeichnet). Im Routermenü sollten erstmal alle Funktionen ausgestellt werden. D.h. Mac-Adressen-Filter, IP-Filter, etc sollte alles ausgestellt sein. Allerdings muss der DHCP-Dienst (DHCP verteilt die IP-Adressen automatisch)eingeschaltet sein. Dann geht man in die Systemsteuerung->Netzwerkverbindung->rechtsklick auf LAN-Verbindung->Eigenschaften

    Dann auf die TCP/IP Eintragung klicken und darunter auf Einstellungen. Im nächsten Fenster dann auf „IP-automatisch beziehen“ stellen.

    Jetzt sollte die Netzwerkverbindung bestehen. Der Router sollte sich anpingen lassen und weitere Rechner (sofern auch auf automatisch umgestellt) auch.

    Da so das Netzwerk für jeden offen ist, der sich an den Router stöpselt, sollte man gewisse Einstellungen vornehmen:
    Dazu wie schon beschrieben auf den Router per Webbrowser zugreifen.
    4 Einstellungen die wichtig sind:

    Mac-Adressen Filter -> lässt nur Rechner im Netzwerk zu, deren Mac-Adresse eingetragen wurde
    Die Mac Adresse ist Quasi die Seriennummer der Netzwerkkarte/WLankarte etc. und sieht zum Beispiel folgendermaßen aus: 00-A5-BE-2F-2B-AA (Hexadezimalcode)
    Um die Macadressen ihrer Karten rauszufinden gehen sie wie folgt vor:
    In die Eingabeaufforderung wechseln (Start-Ausführen-„cmd“) und dort den Befehl „ipconfig –all“ eingeben. Unter dem Punkt „Physikalische Adresse“ findet man dann die Mac-Adresse. Die einfach in das Eingabefeld im Router eingeben und hinzufügen.

    IP-Filter -> der IP-Filter lässt nur IP-Adressen zu, die im Router eingetragen sind. Das funktioniert nur wenn der Router die Adressen nicht Automatisch verteilt (DHCP muss also aus sein) sondern sie die Adressen in der Lan-Verbindung selbst eintragen.
    Um die Adressen selbst einzutragen gehen sie wieder in die Systemsteuerung->Netzwerkverbindungen->Lanverbindung->rechtsklick->Eigenschaften->TCP/IP->Eigenschaften
    Dort kann man statt automatisch beziehen auch manuell auswählen. Dort geben sie einfach eine IP-Adresse ein (Richtlinien dafür stehen weiter oben) und unter Gateway und DNS tragen sie die IP-Adresse vom Router ein. Fertig.

    DHCP -> DHCP ist ein Protokoll das automatisch Ip-Adressen an angeschlossene Rechner verteilt. So dass man nicht mehr selbst die Einstellungen des Gateways, DNS, WINS under Subnetzmaske machen muss. Die Adressen werden auch nur an Rechner verteilt, die den Kriterien entsprechen (bei Mac-Adressen Filter also auch nur an die eingetragenen Adressen)


    3. Schritt: Überprüfen des Computernamens und der Arbeitsgruppe

    Sollte das Netzwerk zwar stehen, aber die Freigaben sind nicht zu erreichen, sollte man mal die Computernamen und die Arbeitsgruppen überprüfen. Die Arbeitsgruppen müssen zwar nicht gleich sein, es wäre aber von Vorteil. Der Computername DARF NICHT gleich sein. Dazu mit Rechtsklick auf den Arbeitsplatz unter dem Register „Computername“ gehen. Dort steht dann der jeweiligen Name und auch die Arbeitsgruppe des Rechners. Änderungen des Namens werden erst nach einem Neustart vorgenommen!
    Sollten die Freigaben danach immer noch nicht erreichbar sein, sollte man mal den Weg über ein Netzlaufwerk versuchen. Dazu auf den Arbeitsplatz gehen. Unter „Extas“ oben in der Menüzeile auf „Netzlaufwerk verbinden“ gehen. Dort dann den Laufwerksbuchstaben angeben (welcher ist egal solange er nocht nicht vorhanden ist) und unter Ordner dann die IP von dem Rechner mit der Freigabe eingeben und rechts auf „Durchsuchen“ klicken. Dann sollte sich ein Fenster öffnen wo die Freigegeben Ordner sind, die man dann als ein Laufwerk hinzufügen kann.




    Das sind alles die Standard Sachen die man überprüfen und befolgen sollte bei einem Netzwerkproblem. Natürlich führen die nicht immer zum Erfolg, aber Grenzen schon mal die Kinderkrankheiten aus und führen dazu das wir effizienter helfen können, da wir diese Sachen schon mal ausschließen können. Sollte es also immer noch nicht funktionieren, einfach nen Thread öffnen :D

    Gruß Funker



    PS: für Fehler in dem Text übernehm ich keine Haftung ;). Sollte irgendwas grob falsches auffallen, dann sagt mir bescheid und ich ändere es sofort!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Yannick, 28.06.2006
    Yannick

    Yannick Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du das selber geschrieben haste nen fettes Lob!
     
  4. #3 P.Funker, 28.06.2006
    P.Funker

    P.Funker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    japp grad eben ^^ während meiner heligen arbeitszeit :D
     
Thema: 1. Steps Netzwerkproblemguide!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cmd befehl ip adressen netzwerk externes gerät

Die Seite wird geladen...

1. Steps Netzwerkproblemguide! - Ähnliche Themen

  1. Battelfield 1 läuft?!

    Battelfield 1 läuft?!: Guten Abend. Ich würde gerne wissen ob das neue Battelfield 1 bei mir annehmbar laufen würde. Vom Hersteller angegebene Mindestvoraussetzungen:...
  2. Domain aus 1&1-Vertrag "ausklinken"

    Domain aus 1&1-Vertrag "ausklinken": Hi Leute, ich habe vor einiger Zeit eine Domain bei 1&1 erworben und direkt den Homepage-Baukasten dazu gebucht. Da ich im Moment gar keine Zeit...
  3. Verkaufe FANTEC DB-R35DUS-1 Festplatten ARRAY (Festplattengehäuse)

    Verkaufe FANTEC DB-R35DUS-1 Festplatten ARRAY (Festplattengehäuse): mit 2 Schächten für 2 Stck 3,5" Festplatten. Kann mit RAID-Einstellungen gespiegelt bzw. gemeinsam betrieben werden. Neuwertiges Gehäuse mit OVP,...
  4. Raid 1 mit Windows-Funktion "Spiegeln"

    Raid 1 mit Windows-Funktion "Spiegeln": Abend zusammen, habe zwar kein Problem, aber wusste leider nicht in welches Forum ich meine Frage schreiben soll. Falls Falsch - bitte um...
  5. Stapelfehler in Zeile 1

    Stapelfehler in Zeile 1: Hallo habe Win 8.1. drauf, surfe mit dem Firefox Browser und bekomme seit einigen Tagen immer wieder popups fensterchen mit der fehler meldung...